Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Basketball

EM-Qualifikation: DBB-Damen starten mit Rückenwind

15.06.2012 | 11:16 Uhr

Die deutschen Basketballerinnen gehen mit Rückenwind in die Qualifikation zur Europameisterschaft in Frankreich.

Hagen (SID) - Die deutschen Basketballerinnen gehen mit Rückenwind in die Qualifikation zur Europameisterschaft in Frankreich. Fast genau ein Jahr vor der Endrunde (15. bis 30. Juni) trifft die Mannschaft von Bundestrainer Andreas Wagner am Samstag (19.30 Uhr) auf Rumänien und will den Schwung aus der Vorbereitung mitnehmen. Die Begegnung wird auf der Homepage des Deutschen Basketball Bundes (www.basketball-bund.de) per Livestream übertragen.

"Wir haben uns kontinuierlich gesteigert und im letzten Spiel gegen Polen sehr gut gespielt", sagt Wagner mit Blick auf das 62:44 am vergangenen Wochenende. Der 36-Jährige, Nachfolger des zurückgetretenen Bastian Wernthaler, hofft nicht zuletzt wegen der gelungenen Generalprobe auf einen guten Start. "Das positive Gefühl wollen wir mitnehmen und den wichtigen ersten Sieg schaffen."

In der schweren Gruppe D trifft die Auswahl des DBB neben Rumänien auf Spanien, Bulgarien und Schweden. Heimsiege sind also Pflicht. Die Bilanz gegen Rumänien macht allerdings wenig Mut. Nur sieben von 24 Spielen wurden gewonnen, die vergangenen drei Duelle gingen allesamt verloren. Der letzte Sieg gelang vor fünf Jahren bei der EM in Italien.

Jeweils die beiden erstplatzierten Teams aus fünf Fünfergruppen qualifizieren sich für die Eurobasket 2013. Gastgeber Frankreich und fünf weitere Mannschaften (Kroatien, Tschechien, Russland, Türkei, Großbritannien) haben ihren Startplatz schon sicher.

Für das erste Spiel der Qualifikation, die am 14. Juli mit einem Heimspiel gegen Schweden endet, stehen Wagner 14 Spielerinnen zur Verfügung. Lediglich Svenja Greunke (Rhein-Main Baskets) fehlt wegen einer Fußverletzung. Erfahrenste Akteurin ist Dorothea Richter (Heli Girls Nördlingen) mit 153 Länderspielen. Fortgesetzt wird die Quali am Mittwoch mit einem Auswärtsspiel bei Ex-Europameister Spanien.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Giffeys Rückkehr nach Berlin - "Ich bin kein Nowitzki"
Basketball
Die Basketball-Bundesliga traut sich Niels Giffey zu, doch die NBA ist für den Neu-Berliner noch eine Nummer zu groß.
Bernd Kruel will Köln auf Weg in Bundesliga begleiten
Phoenix-Abgang
Aus der Bundesliga verabschiedete sich Bernd Kruel nach 20 Jahren im Mai. Als Spieler wechselt der 38-Jährige nun von Phoenix Hagen zu einem Klub, der langfristig zurück ins Oberhaus will: Bei den RheinStars Köln ist Kruel als Spieler gefragt, übernimmt aber auch andere Aufgaben.
Günther kritisiert Meldesystem im Anti-Doping-Kampf
Handball
Basketball-Nationalspieler Per Günther hat das Meldesystem im Kampf gegen Doping kritisiert.
Nationalspieler Giffey und die Sehnsucht nach Döner
Basketball
Auf eins freute sich Basketball-Nationalspieler Niels Giffey bei seiner Rückkehr nach Berlin besonders. "Ich muss auf jeden Fall erst mal einen Döner essen", sagte der neue ALBA-Profi.
Ex-Meister Bamberg verpflichtet Letten Strelnieks
Basketball
Die Brose Baskets Bamberg haben den lettischen Nationalspieler Janis Strelnieks verpflichtet. Der 24 Jahre alte Point Guard kommt vom ukrainischen Double-Gewinner Budivelnyk Kiew und erhält in Oberfranken einen Einjahresvertrag.