Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Basketball

D'Antoni neuer Trainer der Los Angeles Lakers

12.11.2012 | 11:00 Uhr

Die Los Angeles Lakers haben Mike D'Antoni als neuen Trainer verpflichtet. Der 61-Jährige wird beim 16-maligen Champion Nachfolger von Mike Brown.

Los Angeles (SID) - Die Los Angeles Lakers haben Mike D'Antoni als neuen Trainer verpflichtet. Der 61-Jährige wird beim 16-maligen Champion Nachfolger von Mike Brown, der am Freitag nach dem Fehlstart in die neue Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA entlassen worden war. Eine Rückkehr von Erfolgscoach Phil Jackson zum Titelkandidaten ist damit vom Tisch.

D'Antoni, ehemaliger Coach der Phoenix Suns und New York Knicks, erhält bei den Lakers einen Vierjahresvertrag und soll in den kommenden Tagen vorgestellt werden. Der frühere Profi war in Los Angeles nur die zweite Wahl, doch D'Antoni erhielt den Zuschlag, weil der Klub und Jackson bei Verhandlungen am Wochenende keine Einigung erzielen konnten. Der erfolgreichste Coach der NBA-Geschichte hatte L.A. zu fünf Titeln geführt.

Bei seinem neuen Arbeitgeber kann D'Antoni, der bei den Knicks im März 2011 nach dreieinhalb erfolglosen Jahren zurückgetreten war, auf die Unterstützung der Schlüsselspieler zählen. Allstar Steve Nash, der unter D'Antoni vier Jahre in Phoenix spielte, hatte sich schon vor der Verpflichtung für seinen früheren Coach ausgesprochen. "Jeder weiß, wie sehr ich Mike liebe", so der 38-Jährige. Auch Superstar Kobe Bryant schätzt den neuen Trainer.

Vorgänger Brown war am Freitag gefeuert worden, nachdem das im Sommer mit Nash und Dwight Howard (Orlando Magic) prominent verstärkte Starensemble in fünf Spielen vier Niederlagen kassiert hatte.

Unter dem früheren Assistenztrainer Bernie Bickerstaff, der derzeit an der Seitenlinie das Sagen hat, haben die Lakers die bisherigen beiden Spiele gewonnen. Dem 101:77 gegen die Golden State Warriors unmittelbar nach der Trennung von Brown folgte am Sonntag ein 103:90 gegen die Sacramento Kings.

Center Howard war mit 23 Punkten und 18 Rebounds überragender Mann auf dem Platz. Beim dritten Sieg im siebten Spiel überzeugten auch Bryant (20 Punkte), Metta World Peace und Pau Gasol (je 18 Punkte.

sid

Facebook
Kommentare
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
WM-Trainingscamp der USA: Auch ohne Top-Team Top-Favorit
Basketball
Vor zwei Jahren schwitzten noch LeBron James, Kobe Bryant, Carmelo Anthony oder Chris Paul im US-Trikot auf dem Gelände der Universität von Nevada. Wer dieser Tage im Thomas & Mack Center von Las Vegas vorbeischaut, sucht vergeblich nach den Olympiasiegern.
Argentinien ohne Ginóbili zur WM 
Basketball
Manu Ginóbili wird nicht für Argentinien bei der Basketball-Weltmeisterschaft in Spanien spielen. Der 37-Jährige wird stattdessen seine Wadenverletzung auskurieren, die er sich beim Sieg der San Antonio Spurs in der NBA-Finalserie gegen die Miami Heat zugezogen hatte.
Schweißtreibender Sommer für Theis - Chance auf NBA
Basketball
Nur für richtige Flitterwochen gab es im vollgepackten Sommer von Daniel Theis noch keine Zeit. Der Wechsel zum Spitzenclub nach Bamberg, Auftritte in der NBA Summer League und sein lange erwartetes Debüt für das Basketball-Nationalteam hatten Vorrang.
DBB-Team startet Supercup ohne Theis
Basketball
Die deutschen Basketballer starten ohne Daniel Theis in den Supercup in Bamberg. Der 22 Jahre alte Power Forward zog sich im Training eine Risswunde in der Wade zu und fällt vier bis fünf Tage aus, teilte der Deutsche Basketball Bund mit.
Pleiß reist zum Nationalteam - Supercup-Einsatz ungewiss
Basketball
Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß reist trotz noch ungeklärter Vertragssituation schon vor dem Supercup zum deutschen Team.