Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Basketball

Celtics unterliegen Miami trotz Rondo-Rekord

31.05.2012 | 10:00 Uhr

Die Boston Celtics hat in der nordamerikanischen Profiliga NBA trotz 44 Punkten von Rajon Rondo auch das zweite Finalspiel der Eastern Conference gegen die Miami Heat verloren.

Miami (Florida/USA) (SID) - Rekordchampion Boston Celtics hat in der nordamerikanischen Profiliga NBA trotz 44 Punkten von Rajon Rondo auch das zweite Finalspiel der Eastern Conference gegen die Miami Heat verloren. Die Celtics unterlagen dem Vorjahresfinalisten am Mittwochabend mit 111:115 (99:99, 53:46) nach Verlängerung und gerieten in der Best-of-seven-Serie mit 0:2 in Rückstand.

Rondo sorgte gleich dreifach für Aufsehen: Der Point Guard stellte nicht nur einen persönlichen Karriere-Rekord auf, sondern erzielte auch alle zwölf Punkte seines Teams in der Nachspielzeit. Zudem stand er während der gesamten 53 Minuten auf dem Parkett. "Das ist völlig egal. Wir haben verloren, so einfach ist das", sagte ein dennoch enttäuschter Rondo im Anschluss.

Lob und Anerkennung erhielt der 26-Jährige vom Gegner. "Er war absolut unglaublich. Seine Leistung wird in die Rekordbücher eingehen", sagte Miamis Superstar LeBron James, der erneut bester Spieler seines Teams war. Der MVP steuerte 32 Punkte sowie zehn Rebounds bei. Neben James waren Dwyane Wade (23 Punkte) und Mario Chalmers (22) die Eckpfeiler des hart umkämpften Erfolges.

"Es war ein schwerer Gang", sagte Heat-Coach Erik Spoelstra, der erneut auf Chris Bosh (Bauchmuskelzerrung) verzichteten musste: "Wir haben nie wirklich unseren Rythmus gefunden." Miami, das in der vergangenen Saison erst im NBA-Finale von Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks gestoppt worden war, braucht nun noch zwei Siege für den erneuten Einzug ins Finale. Das nächste Duell findet am Freitag in Boston statt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
So qualifiziert sich Deutschland für die EM 2015
Basketball
Durch die zwei Niederlagen gegen Polen hat die deutsche Basketball-Nationalmannschaft den Sprung auf Platz eins in der Gruppe C nicht mehr in der eigenen Hand.
Sieg oder Steinzeit: Basketballer mächtig unter Druck
Basketball
Jetzt geht es für Deutschlands Basketballer um alles. Im letzten Heimspiel der EM-Qualifikation gegen Österreich am Sonntag (14.00 Uhr) in Hagen braucht das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic unbedingt einen Sieg, sonst drohen die Korbjäger in der Versenkung zu verschwinden.
DBB-Team kassiert zweite Niederlage in EM-Qualifikation
Basketball
Die deutschen Basketballer haben in der EM-Qualifikation einen herben Dämpfer erhalten. Das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic verlor in Bonn gegen Polen nach einer schwachen Leistung mit 76:88 (41:43) und kassierte in der Ausscheidung für die EM 2015 damit die zweite Niederlage.
DBB-Korbjäger sinnen auf Revanche gegen Polen
Basketball
Jetzt gilt es! Vor dem vermeintlichen Endspiel um den Gruppensieg in der EM-Qualifikation geben sich Deutschlands Korbjäger locker und voller Zuversicht.
Aus für Münchens "Motor" - Hamann muss Bayern verlassen
Basketball
Der Kapitän muss gehen. Nach 156 Pflichtspielen für den FC Bayern hat Steffen Hamann keine Zukunft mehr beim Münchner Basketball-Meister. Der Vertrag des 33-Jährigen wird nicht erneut verlängert, wie der Club bestätigte.