"Bunter Vogel" für die Miami Heat

NBA-Champion Miami Heat probiert einen "bunten Vogel" aus. Der Klub aus der Basketball-Profiliga hat für zehn Tage Chris "Birdman" Andersen verpflichtet.

Miami (SID) - NBA-Champion Miami Heat probiert einen "bunten Vogel" aus. Der Klub aus der Basketball-Profiliga hat für zehn Tage Chris "Birdman" Andersen verpflichtet. Der am ganzen Oberkörper vielfarbig tätowierte 34-Jährige stand bis zur vergangenen Saison bei den Denver Nuggets unter Vertrag, fand danach aber keinen neuen Verein.

Vor seinem Abschied hatte Andersen in Denver für Negativschlagzeilen gesorgt. Der Center stand unter Verdacht, in kriminelle Machenschaften im Internet verwickelt zu sein. Deshalb war eine Hausdurchsuchung durchgeführt worden. Die Nuggets stellten den Spieler daraufhin von allen Teamaktivitäten frei. 2006 war Andersen in der NBA wegen Drogenkonsums für zwei Jahre gesperrt worden.