Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Basketball

Bundestrainer Pesic verpasst Meistertitel

16.06.2012 | 22:45 Uhr

Basketball-Bundestrainer Svetislav Pesic hat in seiner Heimat Serbien mit Roter Stern Belgrad den Gewinn der Meisterschaft verpasst.

Belgrad (SID) - Basketball-Bundestrainer Svetislav Pesic hat in seiner Heimat Serbien mit Roter Stern Belgrad den Gewinn der Meisterschaft verpasst. Im Finale der Liga KLS musste sich das Team des 62 Jahre alten Erfolgstrainers Lokalrivale Partizan Belgrad im vierten Spiel zu Hause 82:86 geschlagen geben und zog in der Best-of-five-Serie mit 1:3 den Kürzeren. Partizan holte den Titel bereits zum elften Mal in Folge, Roter Stern war zuletzt 1998 Meister.

Pesic betreut Roter Stern Belgrad und die deutsche Nationalmannschaft derzeit in Doppelfunktion. Ab dem kommenden Jahr soll sich der erfahrene Trainer dann ausschließlich auf die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) konzentrieren. Mit dem DBB-Team hatte Pesic 1993 zum Ende seiner ersten Amtszeit den EM-Titel geholt.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Phoenix will Playoff-Hoffnung erhalten - Kruel macht Schluss
Basketball-Bundesliga
Wenn Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen am Freitagabend um 19.30 Uhr den Tabellensiebten Ratiopharm Ulm in der Enervie-Arena empfängt, geht es nicht nur um die mindestens theoretisch nach vorhandene Möglichkeit, die Playoffs noch zu erreichen, sondern auch um Wiedergutmachung.
Das Gesetz der Serie spricht für Phoenix Hagen
Vorbericht
Das letzte Heimspiel dieser Saison steht für Phoenix Hagen bereits am Freitag auf dem Programm. Gegner ist ratiopharm Ulm, die in den Play-offs den drei großen Mannschaften entgehen wollen und dafür einen Sieg brauchen. Aber die Hagener wollen für einen guten Heimausstand sorgen.
71:92 in Oldenburg - Unter Freunden ist Phoenix chancenlos
31. Spieltag
Die Bundesliga-Basketballer von Phoenix Hagen haben ihr Auswärtsspiel bei den EWE Baskets Oldeburg mit 71:92 verloren. Damit sind Hagens Playoff-Chancen nur noch minimal. Phoenix-Coach Freyer: „Wenn der Gegner physisch so überlegen ist, muss bei uns schon viel passen, damit wir mithalten können.“
Bamberg lässt Vechta keine Chance - Hoffnung für Tigers
Basketball
Im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga haben die Tigers Tübingen einen Big Point gelandet. Die Tigers gewannen bei den Eisbären Bremerhaven mit 85:76. Dank des achten Saisonsiegs verließen die Tübinger die Abstiegsränge und sind nach dem 31. Spieltag Tabellen-16.
89:75 gegen Artland: ALBA mit Heimvorteil in Playoffs
Basketball
Die Basketballer von ALBA Berlin haben sich den Heimvorteil in den Playoffs gesichert.