Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Basketball

Bremerhaven hält Jackson bis Saisonende

27.12.2012 | 18:54 Uhr

Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat den bis zum 31. Dezember befristeten Vertrag von Stefan Jackson (27) bis zum Saisonende verlängert.

Bremerhaven (SID) - Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat den bis zum 31. Dezember befristeten Vertrag von Stefan Jackson (27) bis zum Saisonende verlängert. Der kurz vor der Spielzeit verpflichtete Flügelspieler aus den USA erzielte in bislang 15 Einsätzen durchschnittlich 10,3 Punkte, 4,6 Rebounds und 2,7 Assists pro Spiel für die Eisbären.

"Stefan hilft uns vor allem mit seiner Athletik. Er ist kein herausragender Werfer, findet aber immer einen Weg um zu scoren. Zudem ist Stefan sehr erfahren und einer unserer besten Verteidiger", sagte Trainer Doug Spradley.

sid

Facebook
Kommentare
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
US-Spieler Leunen letzter Neuzugang in Ulm
Basketball
Basketball-Bundesligist ratiopharm Ulm hat den Amerikaner Maarten Leunen als sechsten und letzten Neuzugang verpflichtet.
Basketballer besiegen Portugal erneut
Basketball
Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat ihren einwöchigen Trainingsaufenthalt in Portugal mit dem zweiten Testspielsieg veredelt. Nach dem 77:66 vom Samstag setzte sich das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic klar mit 86:56 (32:34) gegen den Gastgeber durch.
Meister Bayern München bindet Bryce Taylor bis 2016
Basketball
Der deutsche Basketball-Meister FC Bayern München hat den Vertrag mit dem US-Amerikaner Bryce Taylor vorzeitig um ein Jahr bis Mitte 2016 verlängert.
DBB-Team gewinnt Länderspiel in Portugal mit 77:66
Basketball
Die deutschen Basketballer setzen ihren Aufwärtstrend unter dem neuen Bundestrainer Emir Mutapcic fort. Die DBB-Korbjäger setzten sich am Samstag in Lissabon gegen Portugal mit 77:66 (41:20) durch.
Bayern verpflichten Savanovic - Savovic nach Ulm
Basketball
Die Basketballer des FC Bayern haben für die neue Saison einen Tausch auf der Position des Power Forwards vorgenommen. Wie die Münchner bekanntgaben, verlässt Boris Savovic den deutschen Meister und geht zum Bundesliga-Rivalen ratiopharm Ulm.