Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Basketball

Boston Celtics vor Finaleinzug

06.06.2012 | 08:34 Uhr

Rekordmeister Boston Celtics steht nach einem 94:90-Auswärtserfolg bei den Miami Heat kurz davor, ins Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einzuziehen.

Miami (SID) - Rekordmeister Boston Celtics steht kurz davor, in den Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die Star-Auswahl der Miami Heat auszuschalten und ins Finale einzuziehen. Durch den 94:90-Erfolg beim Vizemeister aus Florida ging der 17-malige Champion, der in der Eastern Conference die ersten beiden Begegnungen gegen die Heat verloren hatte, in der Best-of-Seven-Serie mit 3:2 in Führung.

Herausragender Akteur bei den Celtics war Power Forward Kevin Garnett, der mit 26 Punkten und seiner wohl besten Leistung in den Play-offs maßgeblichen Anteil am Sieg seines Teams hatte. Miami hatte in seinen Führungsspielern LeBron James (30) und Dwayne Wade (27) die besten Werfer.

Die Heat hatten die Begegnung in der ersten Hälfte über weite Phasen im Griff und führten zur Pause mit 42:40. Im dritten Durchgang brach Miami jedoch unerwartet ein und musste gar einen 15:1-Lauf der Celtics hinnehmen.

Miami droht nach der Finalniederlage im Vorjahr gegen die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki damit erneut leer auszugehen. "Es ist ungefähr wie bei einem angeschlagenen Boxer. Wir müssen jetzt in unsere Ecke gehen und uns gegenseitig aufbauen. Wir können uns jetzt nur auf uns selbst verlassen", sagte Heat-Coach Erik Spoelstra.

Das sechste Spiel findet am Donnerstag in Boston statt. Der Gewinner des Finals in der Eastern Conference trifft im Meisterschaftsendspiel auf die San Antonio Spurs oder die Oklahoma City Thunder. Oklahoma führt die Serie mit 3:2 an.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Eisbären siegen in Hagen
Bildgalerie
Basketball
Letztes Heimspiel für Bernd Kruel
Bildgalerie
Basketball
Bernd Kruel: 21 Jahre am Ball
Bildgalerie
Basketball
Aus dem Ressort
FIBA schließt Japan aus - Australien freigesprochen
Basketball
Der Basketball-Weltverband FIBA hat den japanischen Verband JBA mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen. Damit dürfen japanische Teams bis auf Weiteres an keinen internationalen Wettbewerben mehr teilnehmen.
Polen geben Dino Gregory für Phoenix Hagen nicht frei
Gregory
Dino Gregory wird nicht zurückkehren zu den Bundesliga-Basketballern von Phoenix Hagen. Nach zwei Tagen der Hoffnung erteilte Gregorys polnischer Klub Wilki Morskie Stettin den Hagenern eine Absage. Die Suche nach einem Neuen Center geht also weiter.
Artland nach Last-Second-Niederlage vor Eurocup-Aus
Basketball
Die Basketballer der Artland Dragons stehen im Eurocup vor dem Aus. Die Niedersachsen verloren in letzter Sekunde gegen Pallacanestro Cantu mit 66:68 (33:36) und haben als Tabellenletzter der Gruppe B kaum noch Chancen auf die Zwischenrunde.
Neuer Center muss ins Hagener Phoenix-System passen
Center
„Jetzt wird es Zeit, dass wir einen Heimsieg nachlegen“, forderte Geschäftsführer Herkelmann von Phoenix Hagen nach dem 87:85-Erfolg in Ludwigsburg, „wir wollen unsere Fans nicht noch weiter warten lassen.“ Ob dann schon ein weiterer Center unter den Körben helfen kann, ist allerdings noch offen.
Unermüdliche Hagener zeigen in Ludwigsburg Charakter
Spielbericht
Daheim sind sie noch ohne Sieg, doch auswärts hat Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen jetzt eine positive Bilanz. Der überraschende 87:85 (43:52)-Sieg bei den MHP Riesen Ludwigsburg war bereits der dritte Auswärtssieg. Dabei fehlte Nikita Khartchenkov, mit dem der Vertrag aufgelöst wurde.