Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Basketball

Bonn nimmt Patrick Ewing Jr. unter Vertrag

04.07.2012 | 13:12 Uhr

Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat den Amerikaner Patrick Ewing Jr. als ersten Neuzugang auf einer Ausländerposition für die kommende Saison verpflichtet.

Bonn (SID) - Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat den Amerikaner Patrick Ewing Jr. als ersten Neuzugang auf einer Ausländerposition für die kommende Saison verpflichtet. Der 28-jährige Sohn der gleichnamigen NBA-Legende unterschrieb am Bonner Hardtberg einen Einjahresvertrag und soll dort als Power Forward und als Center zum Einsatz kommen. "In Patrick haben wir einen Spieler verpflichtet, von dem viele Trainer träumen. Er ist sehr variabel und kann wegen seiner Physis und Athletik auf mehreren Positionen eingesetzt werden", sagte Baskets-Coach Michael Koch.

Der 2,03 Meter große Ewing Jr. kam in insgesamt sieben NBA-Spielen für die New Orleans Hornets zum Einsatz. Bei den New York Knicks, bei denen sein Vater Patrick Ewing Sr. zwischen 1985 und 2000 zur NBA-Legende geworden war, blieb es für den Filius bei einigen Einsätzen in der sogenannten Pre-Season. Zuletzt spielte er in den amerikanischen D-League bei Iowa Energy.

Patrick Ewing Sr. stand von 1988 bis 1997 zehnmal in Folge im NBA-Allstar-Team und gewann mit dem legendären "Dream Team I" 1992 in Barcelona Olympiagold.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Ulm mit Holperstart - Günther: Wie in Schwangerschaft
Basketball
Per Günther quälte sich ein Lächeln ab. Der erste Auftritt für ratiopharm Ulm nach einer Knieverletzung beim 99:85 nach Verlängerung gegen Ludwigsburg hatte dem deutschen Basketball- Nationalspieler sichtlich alles abverlangt.
Bamberg mit drittem Sieg in Serie - Ulm zittert lange
Basketball
Die Brose Baskets aus Bamberg kommen in der Basketball-Bundesliga langsam in Schwung. Der frühere Serienmeister gewann souverän mit 74:61 (40:29) bei der TBB Trier und feierte den dritten Sieg nacheinander.
Bayerns Basketballer verpassen Überraschung
Basketball
Viel fehlte nicht zur Überraschung der Bayern-Basketballer in der Euroleague, aber auch ohne den Auftakt-Coup traten die Münchner die Heimreise nicht unzufrieden an.
Erste Saison-Niederlage für ALBA: 68:84 gegen Moskau
Basketball
Die Basketballer von ALBA Berlin haben zum Euroleague-Auftakt die erste Saison-Niederlage kassiert. Gegen den russischen Serienmeister ZSKA Moskau hatten die Berliner in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel entgegenzusetzen und verloren mit 68:84 (38:44).
Über Barcelona in die USA - Pleiß ist "bereit für die NBA"
Basketball
Seit dieser Saison spielt Basketball-Nationalspieler Tibor Pleiß für den FC Barcelona. Im Interview spricht der 24-Jährige über Angebote aus der NBA, seine persönliche Entwicklung und den Kontakt zu den Barça-Fußballern.