Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Basketball

Bayern München wendet Fehlstart ab

06.10.2012 | 21:29 Uhr
Funktionen

Bayern München hat den Fehlstart in der Basketball-Bundesliga verhindert. Die Süddeutschen setzten sich am zweiten Spieltag mit 81:71 bei den LTi Giessen 46ers durch.

Köln (SID) - Bayern München hat den Fehlstart in der Basketball-Bundesliga durch eine Energieleistung verhindert. Die ambitionierten Süddeutschen setzten sich am zweiten Spieltag nach schwachem Beginn mit 81:71 (43:39) bei den LTi Giessen 46ers durch und feierten dadurch ihren ersten Saisonerfolg. Nach der Entlassung von Trainer Dirk Bauermann vor dem Bundesligastart und der blamablen 61:80-Heimpleite zum Ligaauftakt gegen EWE Baskets Oldenburg sicherte eine starke zweite Halbzeit zumindest vorerst den Hausfrieden bei den Bayern.

Angetrieben von Topscorer Jared Homan (14 Punkte) und Chevon Troutman, dem mit 12 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double gelang, zog die Mannschaft des neuen Trainers Yannis Christopoulos nach der Halbzeit das Tempo an und setzte sich allmählich von den Gastgebern ab, bei denen LaQuan Prowell mit 19 Punkten am treffsichersten war.

Weniger erfolgreich verlief der zweite Spieltag für Vizemeister ratiopharm Ulm. Trotz einer erneut herausragenden Leistung des letztjährigen MVP John Bryant, der mit 22 Punkten und 13 Rebounds sein zweites Double-Double der jungen Saison erreichte, unterlag die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath den Neckar Riesen Ludwigsburg nach Verlängerung mit 84:91 (30:32, 73:73). Die Gäste dagegen lösten durch ihren zweiten Sieg den achtmaligen Meister Alba Berlin an der Tabellenspitze ab. Das Spiel der Hauptstädter war aufgrund der Partie gegen die Dallas Mavericks um NBA-Superstar Dirk Nowitzki verschoben worden.

In den anderen Samstagspartien setzte sich BBC Bayreuth mit 83:75 (53:27) gegen die Walter Tigers Tübingen durch, der Mitteldeutsche BC unterlag Phoenix Hagen 81:93 (41:55), TBB Trier verlor gegen die Phantoms Braunschweig knapp mit 70:72 (43:45) und Tabellenschlusslicht Artland Dragons kassierte beim 80:89 (32:40) gegen die Frankfurt Skyliners die zweite Niederlage im zweiten Spiel.

sid

Kommentare
07.10.2012
01:15
WAZ Fan von Bayern ?
von astrah | #1

Hallo lieber"der westen de" Ist München wichtiger als Hagen ? Lokales bleibt bei aktuaelität auf der Strecke. Spielbericht aus Weißenfels wird nur mit dem Ergebnis kommentiert.

Aus dem Ressort
Oldenburg in der Krise: In "desolatem Zustand"
Basketball
An solch einen katastrophalen Auftritt seiner Baskets kann sich Oldenburgs langjähriger Geschäftsführer Hermann Schüller nicht erinnern.
So viele Würfe wie nie reichen Phoenix nicht
Analyse
Die schwache Quote war der Grund für die Niederlage gegen Ulm. Geschäftsführer Herkelmann ist trotzdem zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft.
Bamberg festigt Platz zwei - 85:69 in Frankfurt
Basketball
Die Brose Baskets Bamberg bleiben in der Basketball-Bundesliga erster Verfolger von Tabellenführer ALBA Berlin. Der sechsfache Meister setzte sich mit...
Furioses zweites Viertel bringt den Erfolg
Basketball
Hernes Bundesliga-Damen bleiben auf der Erfolgsspur. Sie feierten gegen Halle bereits den fünften Sieg in Serie und verdrängten Saarlouis vom zweiten...
ALBA mit 60 Punkten in einer Halbzeit - Bayern souverän
Basketball
Die abwehrstarken Basketballer von ALBA Berlin glänzten in der Offensive, warfen und trafen beim 96:81 beim Mitteldeutschen BC aus allen Lagen. 60...
Fotos und Videos
7169572
Bayern München wendet Fehlstart ab
Bayern München wendet Fehlstart ab
$description$
http://www.derwesten.de/sport/basketball/bayern-muenchen-wendet-fehlstart-ab-id7169572.html
2012-10-06 21:29
Basketball