Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Basketball

Bayern-Basketballer wollen mittelfristig umziehen

06.11.2012 | 11:30 Uhr

Die Basketballer von Bayern München wollen in absehbarer Zeit eine größere Halle beziehen.

München (SID) - Die Basketballer von Bayern München wollen in absehbarer Zeit eine größere Halle beziehen. "Mittelfristig streben wir eine Heimspielstätte mit einer Kapazität von circa 10.000 Zuschauern an", sagte Geschäftsführer Thomas Oehler beim 8. SPONSORs Clubmanager Summit in Köln.

Aktuell sei ein Umzug für den Bundesligisten aber noch kein Thema. "Für die nächsten Jahre wird uns der Audi Dome genügen", sagt Oehler. Die frühere Rudi-Sedlmayer-Halle, Austragungsort des olympischen Basketball-Turniers 1972, fasst 6700 Zuschauer. Die Arena war nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr modernisiert worden, um den Anforderungen der Bundesliga zu entsprechen.

Über Tickets erwirtschaften die Bayern nach Angaben von Oehler derzeit knapp 23 Prozent ihrer Einnahmen. Mit einem Etat von neun Millionen Euro liegen die Münchner sogar vor Meister Brose Baskets Bamberg (8,0) und Alba Berlin (7,5). Dennoch habe der Klub noch Nachholbedarf. Laut Oehler sind "die Standorte Berlin und Bamberg noch ein gutes Stück voraus".

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Gute Vorbereitung macht Phoenix Hagens Basketballern Mut
Phoenix Hagen
David Bell hat mit Phoenix Hagen viele gute Jahre erlebt - und mit Abstiegskampf nichts zu tun gehabt. Vor dem Auftakt seiner vierten Saison beim Basketball-Bundesligisten am Freitag in Frankfurt zeigte sich der Team-Kapitän daher auch vorsichtig optimistisch.
Basketball satt dank neuen Medien-Deals: "Meilenstein"
Basketball
Mehr Basketball geht nicht: Dank des Vertrages mit der Telekom wird es in den kommenden vier Jahren soviel bewegte Bilder vom Basketball geben wie noch nie.
Hamburg Towers gewinnen erstes Spiel 66:65 in Gießen
Sport
Die Hamburg Towers haben ihr erstes Pflichtspiel der Vereinsgeschichte beim Auftakt der ProA gewonnen. Das neue Team siegte in der zweiten Basketball-Bundesliga bei den Gießen 46ers mit 66:65 (36:32).
ALBA gewinnt erstes Prestigeduell gegen Bayern
Basketball
Svetislav Pesic saß schon lange im Mannschaftsbus, als die Spieler von ALBA Berlin den ersten Pokal der Saison in die Höhe streckten.
ALBA Berlin gewinnt Champions Cup gegen Bayern München
Basketball
Pokalsieger ALBA Berlin hat den Champions Cup der Basketball-Bundesliga gewonnen.