Basketballstar Nowitzki feiert nächsten Meilenstein in der NBA

Sie haben Grund zu feiern. Dirk Nowitzki (l.) erzielt einen weiteren Meilenstein und die Mavs gewinnen in Brooklyn.
Sie haben Grund zu feiern. Dirk Nowitzki (l.) erzielt einen weiteren Meilenstein und die Mavs gewinnen in Brooklyn.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Die beiden deutschen Nationalspieler Nowitzki und Schröder setzen mit ihren Teams in der NBA ihre Siegesserie fort. Der Würzburger erreicht mit einem Treffer in der Verlängerung einen besonderen Erfolg: Der Deutsche gehört nun zu den sieben besten Werfern der Ligageschichte.

New York/Atlanta.. Dirk Nowitzki und Dennis Schröder setzen mit ihren Teams aus Dallas und Atlanta in der nordamerikanischen Profiliga NBA ihre Siegesserie fort. Dirk Nowitzki hat sich dabei in der Liste der besten NBA-Werfer auf Rang sieben verbessert. Der Würzburger erzielte am Montag (Ortszeit) beim 96:88-Sieg nach Verlängerung seiner Dallas Mavericks bei den Brooklyn Nets 15 Punkte und zog somit in der "Alltime Scoring List" mit 27.412 Zählern an Moses Malone vorbei.

Shaquille O'Neal zu weit weg - in dieser Saison

"Ich bin stolz darauf, aber wichtiger ist, dass wir gewonnen haben", bewertete Nowitzki seinen historischen Basketball-Erfolg nach dem Spiel. Auf Position sechs rangiert Shaquille O'Neal. Den einstigen Center, der mit den Los Angeles Lakers und Miami Heat viermal den NBA-Titel holte, wird Nowitzki aber in dieser Saison bei einem Rückstand von fast 1200 Punkten nicht mehr einholen können.

Beim 26. Saisonsieg der Mavericks war Monta Ellis mit 19 Zählern treffsicherster Spieler. Für die Nets, die ohne ihre Stars Kevin Garnett und Deron Williams antraten, erzielte Brook Lopez die meisten Punkte (22). Durch ihren sechsten Sieg nacheinander behaupteten die Mavericks Platz vier in der Western Conference.

Lob von Sport-Kolumist Simmons für Schröder

Auch Nationalspieler Dennis Schröder bleibt mit seinem Team auf der Erfolgsspur: Mit den Atlanta Hawks feierte er den fünften Sieg nacheinander. Die Hawks gewannen gegen die Los Angeles Clippers mit 107:98. Der gebürtige Braunschweiger Schröder trug zum Erfolg in rund 15 Minuten Einsatzzeit sieben Punkte bei.

Bester Werfer war Paul Millsap mit 23 Punkten. Jeff Teague kam auf 20 Zähler. Mit 25 Siegen und acht Niederlagen liegt Atlanta weiter an der Tabellenspitze der Eastern Conference. (dpa)