Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Basketball

Basketball-Liga-Boss Braumann kritisiert fehlende TV-Präsenz

24.03.2013 | 14:12 Uhr
Funktionen
Basketball-Liga-Boss Braumann kritisiert fehlende TV-Präsenz
Basketball ist ein spektakulärer TV-Sport.Foto: imago

Berlin.  Thomas Braumann, Präsident der Basketball-Bundesliga, hat die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender für ihr mangelndes Interesse am Basketball und anderen Sportarten kritisiert. "Wir finden es einen Skandal, wie wenig nicht nur Basketball, sondern auch Handball, Eishockey und andere ganz zuschauerstarke Sportarten vorkommen", sagte Braumann in Berlin.

Die Spitze der Basketball Bundesliga hat mehr Sendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen abseits von Fußball und Wintersport gefordert. "Wir finden es nach wie vor einen Skandal, wie wenig nicht nur Basketball , sondern auch Handball, Eishockey und andere zuschauerstarke Sportarten vorkommen", sagte Thomas Braumann, Präsident der AG BBL, am Sonntag in Berlin.

"Wir verstehen überhaupt nicht, dass gerade im Winter einen ganzen Tag zur besten Sendezeit Rodeln gezeigt wird. Kein Mensch rodelt, höchstens mal auf dem Hausberg. Da sind dann 100 Zuschauer an der Bahn, aber man guckt sich zwei Stunden Rodeln an."

Basketball-Funktionäre fordern mehr Sendezeit in Öffentlich-Rechtlichen

Thomas Braumann ist Präsident der AG BBL.Foto: imago

Die Sportarten aus der zweiten Reihe fühlten sich von den Öffentlich-Rechtlichen "ganz schlecht behandelt", betonte er. "Leider haben wir nicht die Druckmittel, die der DFB und DFL haben." Braumann schlug vor, dass beispielsweise dritte Programme Livespiele aus der Bundesliga zeigen könnten.

BBL-Geschäftsführer Jan Pommer erhob den Vorwurf, "dass man sich in der öffentlich-rechtlichen Sportlandschaft ohne Not an der Quote orientiert, obwohl man bei sachgerechten Überlegungen zu anderen Ergebnissen kommen müsste. Das finden wir verkehrt über den Basketball hinaus."

Die Pokal-Endrunde war am Wochenende ausführlich beim Spartensender Sport1 zu sehen . (dpa)

Kommentare
Aus dem Ressort
Oldenburg in der Krise: In "desolatem Zustand"
Basketball
An solch einen katastrophalen Auftritt seiner Baskets kann sich Oldenburgs langjähriger Geschäftsführer Hermann Schüller nicht erinnern.
So viele Würfe wie nie reichen Phoenix nicht
Analyse
Die schwache Quote war der Grund für die Niederlage gegen Ulm. Geschäftsführer Herkelmann ist trotzdem zufrieden mit der Entwicklung der Mannschaft.
Bamberg festigt Platz zwei - 85:69 in Frankfurt
Basketball
Die Brose Baskets Bamberg bleiben in der Basketball-Bundesliga erster Verfolger von Tabellenführer ALBA Berlin. Der sechsfache Meister setzte sich mit...
Furioses zweites Viertel bringt den Erfolg
Basketball
Hernes Bundesliga-Damen bleiben auf der Erfolgsspur. Sie feierten gegen Halle bereits den fünften Sieg in Serie und verdrängten Saarlouis vom zweiten...
ALBA mit 60 Punkten in einer Halbzeit - Bayern souverän
Basketball
Die abwehrstarken Basketballer von ALBA Berlin glänzten in der Offensive, warfen und trafen beim 96:81 beim Mitteldeutschen BC aus allen Lagen. 60...
Fotos und Videos
article
7760423
Basketball-Liga-Boss Braumann kritisiert fehlende TV-Präsenz
Basketball-Liga-Boss Braumann kritisiert fehlende TV-Präsenz
$description$
http://www.derwesten.de/sport/basketball/basketball-liga-boss-braumann-kritisiert-fehlende-tv-praesenz-id7760423.html
2013-03-24 14:12
Basketball, TV, Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, ARD, ZDF, Fernsehen, Thomas Braumann, BBL, Basketball-Bundesliga
Basketball