Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Basketball

Alba Berlin weiter im freien Fall

30.12.2012 | 21:04 Uhr
Funktionen

Der frühere Serienmeister Alba Berlin befindet sich in der Basketball-Bundesliga weiter im freien Fall. Die Berliner kassierten eine 65:90-Niederlage gegen den BBC Bayreuth.

Bayreuth (SID) - Der frühere Serienmeister Alba Berlin befindet sich in der Basketball-Bundesliga weiter im freien Fall. Die Berliner kassierten durch das 65:90 (33:43) beim bisherigen Tabellen-13. BBC Bayreuth die dritte Liga-Niederlage in Folge und verlieren mit 20:10 Punkten allmählich den Anschluss zur Spitze. Zuvor hatte Alba, das am vergangenen Donnerstag in der Euroleague zum Auftakt der Top-16-Runde gegen Real Madrid unterlegen war, gegen Ex-Champion EWE Baskets Oldenburg (81:89) und die s.Oliver Baskets Würzburg (65:75) verloren.

Dagegen löste Double-Gewinner und Spitzenreiter Brose Baskets Bamberg seine Aufgabe bei den Phantoms Braunschweig, vor dem Spieltag punktgleich mit Bayreuth, souverän. Die Bamberger gewannen mit 83:67 (40:25) und haben mit 26:4 Zählern nun sechs Punkte Vorsprung auf die Berliner.

Die Artland Dragons (20:12) gewannen souverän mit 73:51 (37:21) bei den Eisbären Bremerhaven und zogen nach Pluspunkten mit Alba gleich. Bambergs Verfolger Oldenburg (24:10) und rathiopharm Ulm (22:10) waren ebenfalls erfolgreich. Ulm gewann 80:67 (43:34) bei den Walter Tigers Tübingen, Oldenburg setzte sich gegen die insolventen Giessen 46ers deutlich 102:86 (42:37) durch.

Gießen ist neues Tabellenschlusslicht, weil der bisherige Letzte Neckar Riesen Ludwigsburg überraschend 79:75 (35:46) in Würzburg (14:16) gewann. Der fünfmalige Vize-Meister Telekom Baskets Bonn (12:18) beendete durch das 103:101 (48:52) bei Phoenix Hagen (14:18) seine Negativserie von zuvor vier Niederlagen in Folge.

Am Samstag hatte sich Bayern München (20:12) durch das 73:59 bei Abstiegskandidat Frankfurt Skyliners, den fünften Sieg in Folge, im oberen Tabellendrittel festgesetzt. Kontakt zur erweiterten Spitzengruppe hielt auch TBB Trier nach zuvor drei Pleiten in Serie durch einen 78:59 (30:28)-Erfolg gegen den zuletzt erstarkten Aufsteiger Mitteldeutscher BC.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Phoenix-Albtraum endet um fünf Uhr in der Früh
Analyse
Die 79:124-Pleite bei Bayern München war die deutlichste Saison-Niederlage der Liga überhaupt. Phoenix Hagen war körperlich deutlich unterlegen.
Bamberg verteidigt Platz zwei in der Bundesliga
Basketball
Die Brose Baskets Bamberg haben mit einem Sieg gegen die EWE Baskets Oldenburg den zweiten Tabellenplatz in der Basketball-Bundesliga behauptet. Vor...
ALBA zeigt starke Reaktion - Bayern überrollen Hagen
Basketball
Der Hallenverweis für Trainer Sasa Obradovic war der passende Weckruf für die Basketballer von ALBA Berlin. Keine 48 Stunden nach der...
HTC-Damen behalten stets die Kontrolle
Basketball
Durch Verletzungen geschwächte Hernerinnen lösen ihre Aufgabe beim Vorletzten souverän und bezwingen die Rhein-Main Baskets mit 75:60.
Schröder führt Atlanta zum 19. Sieg in Serie
Basketball
Das war knapp. Gegen die Philadelphia 76ers wäre die Siegesserie der Atlanta Hawks fast gerissen. Doch dann kam Dennis Schröder.
Fotos und Videos
7435045
Alba Berlin weiter im freien Fall
Alba Berlin weiter im freien Fall
$description$
http://www.derwesten.de/sport/basketball/alba-berlin-weiter-im-freien-fall-id7435045.html
2012-12-30 21:04
Basketball