Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Sport

Basketball: "National-Team" deutlich geschlagen

19.01.2013 | 22:33 Uhr
Funktionen

Fünfter Versuch, fünfte Niederlage: Die deutschen Basketballer haben im Allstar-Game mit dem "National-Team" gegen die internationale Auswahl erneut den Kürzeren gezogen.

Nürnberg (SID) - Fünfter Versuch, fünfte Niederlage: Die deutschen Basketballer haben im Allstar-Game der Bundesliga mit dem "National-Team" gegen die internationale Auswahl erneut den Kürzeren gezogen. In der Arena in Nürnberg musste sich das Team um Nationalspieler Per Günther deutlich mit 95:113 (38:65) geschlagen geben.

Zum wertvollsten Spieler (MVP) wurde John Bryant (ratiopharm Ulm), der 19 Punkte verbuchte, gewählt. Beim deutschen Team überragte Jan-Hendrik Jagla von Bayern München mit 20 Zählern. "Wir sind hier, um Spaß zu haben. Es ist nicht gut, wenn es zu einseitig wird, da haben wir dann noch eine Schippe draufgelegt", sagte Jagla.

Die von Meistercoach Chris Fleming (Brose Baskets Bamberg) betreute Mannschaft mit internationalen Bundesliga-Profis begann das 26. Show-Spiel, bei dem wie in den Jahren zuvor der Spaß im Vordergrund stand, erwartet stark und lag nach dem ersten Viertel bereits mit 15 Punkten (31:16) in Führung.

Auch in der Folgezeit ließen die Internationalen dem deutschen Team, bei dem Thorsten Leibenath vom Vizemeister Ulm an der Seitenlinie die Kommandos gab, keine Chance und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Erst danach ließen sie es ruhiger angehen, das "National-Team" durfte noch Ergebniskosmetik betreiben.

Schon vor dem Allstar-Game waren in Nürnberg zwei Titel vergeben worden. Beim Dunking-Contest siegte in Justin Darlington wie im Vorjahr ein Amateur. Den Wettbewerb von der Dreierlinie gewann mit 20 Punkten der Amerikaner Demond Mallet von den Artland Dragons. "Mir glühen die Handgelenke. Ich wusste, dass ich gewinnen werde", sagte der 34-Jährige selbstsicher.

Vor dem Spiel hatten einige Akteure, darunter Nationalspieler Robin Benzing von Bayern München, ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen.

sid

Kommentare
Aus dem Ressort
Dennis Grote wird dieses Jahr nicht mehr für den MSV spielen
Grote
Seine Patellasehnenprobleme beenden das Jahr 2014 vorzeitig für Dennis Grote. Und das sind nicht die einzigen Sorgen von MSV-Trainer Gino Lettieri.
Bei der Fortuna wird es Zeit, dass sich was dreht
Vorbericht
Den Düsseldorfern verbleiben nur 72 Stunden, um vor der Partie gegen Union Berlin die richtigen Lehren aus der Niederlage in Braunschweig zu ziehen.
Garcia erklärt seinen Rücktritt als FIFA-Chefermittler
Korruptionsskandal
Der US-Amerikaner zog seine Konsequenzen, nachdem die FIFA seinen Einspruch gegen den Bericht zu den umstrittenen WM-Vergaben abgelehnt hatte.
Sieg gegen St. Pauli und Lienen - Ingolstadt zieht davon
2. Liga
Ingolstadt hat seine Tabellenführung in der 2. Bundesliga weiter ausgebaut. Der Zweitplatzierte Darmstadt rangiert bereits sieben Punkte dahinter.
Rafael van der Vaart lässt seinen Frust an Sky-Reporter aus
Wutausbruch
Nach der 0:1 Niederlage gegen den VfB Stuttgart bewies Hamburgs Kapitän Rafael van der Vaart im Interview einen kurzen Geduldsfaden.