Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Sport

Basketball: "National-Team" deutlich geschlagen

19.01.2013 | 22:33 Uhr

Fünfter Versuch, fünfte Niederlage: Die deutschen Basketballer haben im Allstar-Game mit dem "National-Team" gegen die internationale Auswahl erneut den Kürzeren gezogen.

Nürnberg (SID) - Fünfter Versuch, fünfte Niederlage: Die deutschen Basketballer haben im Allstar-Game der Bundesliga mit dem "National-Team" gegen die internationale Auswahl erneut den Kürzeren gezogen. In der Arena in Nürnberg musste sich das Team um Nationalspieler Per Günther deutlich mit 95:113 (38:65) geschlagen geben.

Zum wertvollsten Spieler (MVP) wurde John Bryant (ratiopharm Ulm), der 19 Punkte verbuchte, gewählt. Beim deutschen Team überragte Jan-Hendrik Jagla von Bayern München mit 20 Zählern. "Wir sind hier, um Spaß zu haben. Es ist nicht gut, wenn es zu einseitig wird, da haben wir dann noch eine Schippe draufgelegt", sagte Jagla.

Die von Meistercoach Chris Fleming (Brose Baskets Bamberg) betreute Mannschaft mit internationalen Bundesliga-Profis begann das 26. Show-Spiel, bei dem wie in den Jahren zuvor der Spaß im Vordergrund stand, erwartet stark und lag nach dem ersten Viertel bereits mit 15 Punkten (31:16) in Führung.

Auch in der Folgezeit ließen die Internationalen dem deutschen Team, bei dem Thorsten Leibenath vom Vizemeister Ulm an der Seitenlinie die Kommandos gab, keine Chance und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Erst danach ließen sie es ruhiger angehen, das "National-Team" durfte noch Ergebniskosmetik betreiben.

Schon vor dem Allstar-Game waren in Nürnberg zwei Titel vergeben worden. Beim Dunking-Contest siegte in Justin Darlington wie im Vorjahr ein Amateur. Den Wettbewerb von der Dreierlinie gewann mit 20 Punkten der Amerikaner Demond Mallet von den Artland Dragons. "Mir glühen die Handgelenke. Ich wusste, dass ich gewinnen werde", sagte der 34-Jährige selbstsicher.

Vor dem Spiel hatten einige Akteure, darunter Nationalspieler Robin Benzing von Bayern München, ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
Spitzenspiel beim MSV Duisburg - Dynamo Dresden ist zu Gast
Spitzenspiel
Am Samstag trifft der MSV Duisburg im Spitzenspiel der 3.Fußball-Liga auf Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden. Beide Klubs wollen nach oben, sagen es jedoch (noch) nicht. Der MSV rechnet mit 15 000 Zuschauern. 3000 Fans kommen aus Dresden.
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
4:1 - Die DEG feiert in Nürnberg ihren ersten Auswärtssieg
Auwärtssieg
Die DEG holte in Nürnberg erstmals in dieser Saison einen Drei-Punkte-Erfolg in der Ferne. Einer, der daran erneut einen großen Anteil hatte, war Kraftpaket Andreas Martinsen, der bereits seinen elften Saisontreffer erzielte. Zudem überzeugte Keeper Tyler Beskorowany mit sehenswerten Paraden.