Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Barca-Trainer Vilanova nach Krebsbehandlung zurück in Spanien

26.03.2013 | 12:59 Uhr
Barca-Trainer Vilanova nach Krebsbehandlung zurück in Spanien
Nach einer gut zweimonatigen Krebsbehandlung in den USA ist der Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, in die katalanische Metropole zurückgekehrt.

Barcelona  Tito Vilanova, Trainer des FC Barcelona, ist nach langer Krebsbehandlung in den USA nach Spanien zurückgekehrt. Der Coach und Nachfolger von Bayerns zukünftigem Trainer, Pep Guardiola, soll seine Arbeit schrittweise wieder aufnehmen. Ende 2012 war bei Vilanova ein Krebsleiden an der Ohrspeicheldrüse neu ausgebrochen.

Trainer Tito Vilanova vom spanischen Fußball-Klub FC Barcelona ist nach seiner über zweimonatigen Krebsbehandlung in den USA zu seiner Mannschaft zurückgekehrt. Das bestätigte Barca auf seiner Internetseite. Der Klub veröffentlichte dort ein Video, das den lächelnden Vilanova bei seiner Ankunft am Dienstagmorgen (8.05 Uhr) am Flughafen El Prat in Begleitung seines Assistenten Jordi Roura zeigte. Der 44-Jährige werde die Arbeit nun schrittweise wieder aufnehmen, hieß es. Medienberichten zufolge will er noch in dieser Woche wieder das Training leiten.

Am Dienstagabend tat dies noch Roura, der Vilanova während seiner Abwesenheit vertreten hatte. Vilanova, bei Barca Nachfolger von Erfolgstrainer Pep Guardiola , hielt sich nach einer Operation an der Ohrspeicheldrüse seit dem 22. Januar in New York zur Nachbehandlung auf. Die Rückkehr des Coaches war für das Blatt Sport "die Nachricht des Jahres".

Lesen Sie auch:
Barca-Trainer Vilanova erfolgreich operiert

Tito Vilanova (44), Trainer des FC Barcelona, hat sich am Donnerstag erfolgreich einer Krebsoperation unterzogen. Wie der spanische Renommierklub mitteilte, sei der aufgrund einer erneuten Erkrankung zwingend notwendige chirurgische Eingriff 'planmäßig' durchgeführt worden.

Zwei Niederlage gegen Real Madrid

Vilanovas Assistent Roura hatte den ein oder anderen sportlichen Rückschlag verantwortet. Gegen den Erzrivalen Real Madrid gab es für den unangefochtenen Spitzenreiter der Primera Division Niederlagen in Liga und Pokal. In der Champions League verlor Barcelona das Achtelfinal-Hinspiel 0:2 gegen den AC Mailand, das 4:0 im Hinspiel bescherte dem Klub aber doch noch den Einzug ins Viertelfinale. Dort trifft Barca auf Paris St. Germain (2. und 10. April) - wohl wieder mit Tito Vilanova auf der Bank. (sid)



Kommentare
Aus dem Ressort
Ujah schießt Köln in Bremen zum Sieg und Dutt wohl ins Aus
Bundesliga
Mit der fünften Niederlage aus den vergangenen sechs Spielen verschärft sich die Krise von Werder Bremen und Trainer Robin Dutt. Die Hanseaten verloren gegen den 1. FC Köln mit 0:1 und bleiben Tabellenletzter. Für die Gäste erzielte der eingewechselte Anthony Ujah den entscheidenden Treffer.
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
3:2 gegen Straubing - Roosters zurück in der Erfolgsspur
Heimsieg
Auch dank eines Treffers von Verteidiger Dieter Orendorz schlagen die Iserlohn Roosters den Tabellenletzten Straubing mit 3:2. Zudem treffen Teubert und Petersen. Für die Sauerländer war es der erste Sieg nach zuletzt drei Niederlagen in Serie.
4:1 - Die DEG feiert in Nürnberg ihren ersten Auswärtssieg
Auwärtssieg
Die DEG holte in Nürnberg erstmals in dieser Saison einen Drei-Punkte-Erfolg in der Ferne. Einer, der daran erneut einen großen Anteil hatte, war Kraftpaket Andreas Martinsen, der bereits seinen elften Saisontreffer erzielte. Zudem überzeugte Keeper Tyler Beskorowany mit sehenswerten Paraden.
Durchatmen bei den Kleeblättern - RWO schlägt Kray mit 3:2
13. Spieltag
Der Regionalligist gewann verdient 3:2 gegen den FC Kray. Nick Brisevac mit einem Doppelpack und Robert Fleßers schossen die Tore für die Oberhausener. Kray war zunächst in Führung gegangen. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr für Angstschweiß bei RWO.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?