Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

Barca-Trainer Vilanova nach Krebsbehandlung zurück in Spanien

26.03.2013 | 12:59 Uhr
Barca-Trainer Vilanova nach Krebsbehandlung zurück in Spanien
Nach einer gut zweimonatigen Krebsbehandlung in den USA ist der Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, in die katalanische Metropole zurückgekehrt.

Barcelona  Tito Vilanova, Trainer des FC Barcelona, ist nach langer Krebsbehandlung in den USA nach Spanien zurückgekehrt. Der Coach und Nachfolger von Bayerns zukünftigem Trainer, Pep Guardiola, soll seine Arbeit schrittweise wieder aufnehmen. Ende 2012 war bei Vilanova ein Krebsleiden an der Ohrspeicheldrüse neu ausgebrochen.

Trainer Tito Vilanova vom spanischen Fußball-Klub FC Barcelona ist nach seiner über zweimonatigen Krebsbehandlung in den USA zu seiner Mannschaft zurückgekehrt. Das bestätigte Barca auf seiner Internetseite. Der Klub veröffentlichte dort ein Video, das den lächelnden Vilanova bei seiner Ankunft am Dienstagmorgen (8.05 Uhr) am Flughafen El Prat in Begleitung seines Assistenten Jordi Roura zeigte. Der 44-Jährige werde die Arbeit nun schrittweise wieder aufnehmen, hieß es. Medienberichten zufolge will er noch in dieser Woche wieder das Training leiten.

Am Dienstagabend tat dies noch Roura, der Vilanova während seiner Abwesenheit vertreten hatte. Vilanova, bei Barca Nachfolger von Erfolgstrainer Pep Guardiola , hielt sich nach einer Operation an der Ohrspeicheldrüse seit dem 22. Januar in New York zur Nachbehandlung auf. Die Rückkehr des Coaches war für das Blatt Sport "die Nachricht des Jahres".

Lesen Sie auch:
Barca-Trainer Vilanova erfolgreich operiert

Tito Vilanova (44), Trainer des FC Barcelona, hat sich am Donnerstag erfolgreich einer Krebsoperation unterzogen. Wie der spanische Renommierklub mitteilte, sei der aufgrund einer erneuten Erkrankung zwingend notwendige chirurgische Eingriff 'planmäßig' durchgeführt worden.

Zwei Niederlage gegen Real Madrid

Vilanovas Assistent Roura hatte den ein oder anderen sportlichen Rückschlag verantwortet. Gegen den Erzrivalen Real Madrid gab es für den unangefochtenen Spitzenreiter der Primera Division Niederlagen in Liga und Pokal. In der Champions League verlor Barcelona das Achtelfinal-Hinspiel 0:2 gegen den AC Mailand, das 4:0 im Hinspiel bescherte dem Klub aber doch noch den Einzug ins Viertelfinale. Dort trifft Barca auf Paris St. Germain (2. und 10. April) - wohl wieder mit Tito Vilanova auf der Bank. (sid)


Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Red Bull Leipzig und Salzburg kooperieren
Transfer
Als Sportdirektor von RB Leipzig und RB Salzburg wollte Ralf Rangnick die Synergien zwischen beiden Vereinen besser nutzen. Mittlerweile hat sich ein reger Austausch zwischen den Standorten entwickelt. Jüngstes Beispiel: Rekordtransfer Massimo Bruno.
Hamilton nimmt in Ungarn Kurs auf Rekordsieg Nummer fünf
Freies Training
Das Formel-1-Gastspiel in Ungarn wird erneut zum Duell der Mercedes-Piloten Hamilton gegen Rosberg. Beim Training auf dem Hungaroring hinterlässt der Brite diesmal den stärkeren Eindruck als der WM-Spitzenreiter. Sebastian Vettel fuhr im Red Bull auf Platz drei.
Gladbach beugt Fake-Accounts vor - Dominguez der Netz-König
Twitter, Facebook und Co.
Ist er's oder ist er's nicht? Das ist regelmäßig die Frage, wenn Fußballer von Borussia Mönchengladbach in den sozialen Medien auftauchen. Twittert Granit Xhaka wirklich? Ist das Foto von Thorgan Hazard echt und wie findet man eigentlich Patrick Herrmann auf Facebook? Der Verein klärt auf.
Paderborn-Test gegen Haifa findet an neuem Spielort statt
Sicherheitsbedenken
Das für Samstag geplante Testspiel zwischen Maccabi Haifa und Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn soll nun doch stattfinden. Nach dem die österreichische gemeinde Kirchbichl die Sicherheit der israelischen Mannschaft nicht gewährleisten konnte, wurde ein anderer Spielort gefunden.
Klare Ansage von Boateng - Prince auf die Schalker Zehn
Boateng
Kevin-Prince Boateng hat im Schalker Trainigslager in Grassau klare Ansprüche formuliert. "Ich möchte auf der Zehn spielen", sagte der WM-Teilnehmer, der am Ende der vergangenen Saison vornehmlich im defensiven Mittelfeld eingesetzt wurde.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos