Bamberg will Berlins Hattrick verhindern

Berlin..  Alba Berlin blieb keine Zeit für große Trauer. Kurz nach der verpassten historischen Euroleague-Chance standen Kapitän Alex King am Donnerstagabend noch die Tränen in den Augen. Doch nur kurz danach ging der Blick schon auf den Basketball-Schlager im Pokal-Halbfinale gegen den Erzrivalen. „So ein Spiel wie heute, das geht an die Eingeweide“, sagte Geschäftsführer Marco Baldi über das Zwischenrunden-Aus beim 64:73 gegen Titelverteidiger Maccabi Tel Aviv. „Du musst schnell versuchen, das Objektiv in die andere Richtung zu drehen und das heißt: Bamberg.“

Vorzeitiges Finale

Im Duell der derzeit besten deutschen Klubs will Liga-Spitzenreiter Brose Baskets am Samstag (17 Uhr) in Oldenburg den Cup-Hattrick der Berliner verhindern. Es werde ein physisches Spiel um einen „mit Schweiß und Blut überzogenen Ball“, prophezeite Bambergs Coach Andrea Trinchieri: „Wir werden in diesem Spiel sehr oft das Geräusch von Knochen auf Knochen, zumindest von Fleisch auf Fleisch hören.“ Im anderen Halbfinale trifft Gastgeber EWE Baskets Oldenburg auf die Telekom Baskets Bonn.