Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Sport

Bad Wildungen zieht Insolvenzantrag zurück

04.01.2013 | 14:39 Uhr

Frauenhandball-Bundesligist HSG Bad Wildungen Vipers hat seinen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Fritzlar zurückgezogen. Damit dürften die Nordhessen die Saison zu Ende spielen.

Fritzlar (SID) - Frauenhandball-Bundesligist HSG Bad Wildungen Vipers hat seinen Ende Oktober gestellten Insolvenzantrag beim Amtsgericht Fritzlar zurückgezogen. Damit dürfte die nordhessische Spielgemeinschaft die Saison zu Ende spielen.

Allerdings ist der Kader des Tabellenletzten (2:20 Punkte) kaum noch bundesligareif. Nach dem Wechsel der rumänischen Torjägerin Christina Mihai zum Zweitligisten Kirchhof hat sich auch die Spanierin Rebeca Cembranos-Bruzon abgemeldet, sie wird wie die Rumänin Laura Vasilescu mit dem Ligakonkurrenten Koblenz/Weibern in Verbindung gebracht.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Aus dem Ressort
BVB gewinnt Test in Mannheim 4:0 - Mats Hummels fehlt weiter
Testspiel
Erfolgreiches Testspiel für Borussia Dortmund: Beim Regionalligisten Waldhof Mann heim gab es einen 4:0-Sieg, zudem konnte Trainer Jürgen Klopp zahlreiche Spieler testen. Ein WM-Teilnehmer, der Spielpraxis hätte sammeln sollen, musste allerdings verletzungsbedingt passen.
Der VfL Bochum leiht Leverkusens Malcolm Cacutalua aus
Neuzugang
Der 19-Jährige Malcolm Cacutalua soll bereits am Donnerstag beim VfL Bochum mittrainieren, nachdem er sich in Fürth nicht durchsetzen konnte. Der U-20-Nationalspieler kann sowohl innen als auch rechts verteidigen - und ist damit so etwas wie der Eins-zu-Eins-Ersatz für Lukas Klostermann.
Maribor wirft Celtic raus - Zenit und FC Porto locker weiter
Champions-League-Playoffs
Apoel Nikosia, Bate Borissow, NK Maribor, der FC Porto und Zenit St. Petersburg haben die Gruppenphase der Champions League erreicht. Die wohl größte Überraschung gelang dem slowenischen Meister Maribor, der dank eines 1:0-Auswärtssiegs Celtic Glasgow rauswarf.
Für Bayer geht es im Rückspiel gegen Kopenhagen um Millionen
Champions-League-Quali
Bayer Leverkusen steht unmittelbar davor, im Millionenspiel der Champions League dabeibleiben zu können. Das 3:2 vor einer Woche in Dänemarks Hauptstadt verschafft dem Schmidt-Team eine glänzende Ausgangsposition. Gegen Kopenhagen will der Werksklub zu Hause alles klar machen.
Vitali Klitschko regt Boykott der Fußball-WM in Russland an
Klitschko
Vitali Klitschko, Profi-Boxer im Ruhestand und Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt Kiew, kann sich aufgrund des derzeitigen Agierens Russlands "nicht vorstellen, 2018 zur WM zu fliegen". Auch von anderen Politikern erhält sein Boykott-Aufruf Unterstützung.