Aus für Federer bei den French Open

Paris..  Rekord-Grand-Slam-Turnier-Sieger Roger Federer ist bei den French Open bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Der Schweizer Tennis-Star verlor am Dienstag gegen Landsmann Stan Wawrinka klar mit 4:6, 3:6, 6:7 (4:7) und verpasste damit wie in den beiden Jahren zuvor das Halbfinale. Wawrinka dominierte die Partie gegen die Nummer zwei der Welt von Beginn an und feierte im 19. Duell zwischen den beiden Eidgenossen seinen erst dritten Erfolg überhaupt.

Gigantenduell: Nadal gegen Djokovic

Wawrinka trifft nun am Freitag auf den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, der Kei Nishikori aus Japan mit 6:1, 6:4, 4:6, 3:6, 6:3 niederrang. An diesem Mittwoch kommt es zum mit großer Spannung erwarteten Duell zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal. „Es ist ohne Zweifel das schwerste Viertelfinale, das ich hier in Roland Garros je gespielt habe“, sagte Nadal. Djokovic sieht in dem Giganten-Duell „die größtmögliche Herausforderung, die es im Tennis geben kann“.

Bei den Damen erreichte Ana Ivanovic das Halbfinale. Die Serbin gewann gegen Jelina Switolina aus der Ukraine mit 6:3, 6:2. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft die Freundin von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger, der wieder auf der Tribüne mitfieberte, auf die Tschechin Lucie Safarova.