Aprilscherze

Eigentlich hatten wir das Gefühl, dass Aprilscherze etwas aus der Mode gekommen sind. Möglicherweise, weil wir seit Jahren darauf verzichten, Sie, liebe Leser, in den April zu schicken.

Scheinbar lagen wir mit dieser Einschätzung aber gründlich daneben. Denn im Laufe des Tages wurden wir gestern mit Witz-Meldungen bombardiert. So vermeldete der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli schon am Morgen, dass er den Ex-HSV-Coach Thorsten Fink als Trainer verpflichtete habe, was bei den Fans einen mittelschweren Schock verursachte, ehe sich die Geschichte als Gag entpuppte.

Fortan wurden uns im Minutentakt mehr oder weniger geistreiche Fantasiegeschichten aufgetischt. Dass RB Leipzig das Uerdinger Maskottchen Grotifant verpflichtet habe, dass Ski-Star Felix Neureuther ab sofort für Österreich an den Start geht und dass Hans Sarpei künftig das Aktuelle Sportstudio moderiert, beispielsweise. Also nicht beispielsweise. Genauso war es tatsächlich.

Witzig fanden wir eigentlich nur die Story, nach der es Fast-Bundestrainer Christoph Daum in die Wüste zieht, wo er Katars Rekordmeister Al-Sadd übernehmen und helfen soll, Talente zu entwickeln, die dann bei der WM 2022 für Katar auflaufen können.

Schräger Scherz. Dachten wir. War dann aber doch gar keiner.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE