Annika Beck sorgt für die erste Überraschung bei French Open

Paris..  Lockere Auftaktsiege für Angelique Kerber und Sabine Lisicki, Überraschungscoup von Annika Beck: Die deutschen Tennis-Damen legten bei den French Open einen verheißungsvollen Auftakt hin.

Während Kerber (6:0, 6:1 gegen die Ungarin Timea Babos) und Lisicki (6:3, 6:2 gegen Monica Puig aus Puerto Rico) in die zweite Runde spazierten, sorgte Beck für die Überraschung am zweiten Tag des mit 28,03 Millionen Euro dotierten Turniers: Die Bonnerin, die 2015 bereits zehnmal in der ersten Runde rausgeflogen war, bezwang die an Nummer 14 gesetzte Polin Agnieszka Radwanska mit 6:2, 3:6, 6:1. „Ich kann es noch gar nicht glauben – nach so einer verkorksten Saison“, sagte Beck. Andrea Petkovic bestreitet am Dienstag ihr erstes Match gegen Shelby Rogers aus den USA.

Bei den Herren schaffte Benjamin Becker als zweiter Deutscher nach Philipp Kohlschreiber das Weiterkommen. Der Davis-Cup-Profi rang den Belgier Ruben Bemelmans in fünf Sätzen mit 6:3, 6:7 (5:7), 2:6, 7:6 (7:4), 6:2 nieder und trifft nun auf den an Nummer 32 gesetzten Spanier Fernando Verdasco. „Ein Sieg in Paris stand noch auf meiner Liste“, sagte der 33-Jährige nach seinem ersten Erfolg bei den French Open.