Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Primera Division

Andres Iniesta möchte bis Karriereende in Barcelona bleiben

04.01.2013 | 19:26 Uhr
Funktionen
Andres Iniesta möchte bis Karriereende in Barcelona bleiben
Ein (Fußballer-)Leben lang beim FC Barcelona: der geniale spanische Spielmacher Andres Iniesta.Foto: Josep Lago/AFP

Madrid.  Europas Fußballer des Jahres Andres Iniesta kann sich gut vorstellen, seine Karriere beim FC Barcelona zu beenden. Der Kontrakt des 28 Jahre alten Spielmachers läuft 2015 aus, einer Verlängerung stünde von Iniestas Seite aber wohl nichts im Wege.

Europas Fußballer des Jahres 2012, Andrés Iniesta, will bis zum Karriereende beim FC Barcelona bleiben. Über eine Verlängerung seines bis 2015 laufenden Vertrags habe man zwar noch nicht gesprochen, sagte der 28 Jahre alte Spanier am Freitag im Interview des Radiosenders "Catalunya Ràdio". "Aber es wäre toll, wenn ich hier meine Karriere beenden könnte", fügte er an.

Zur herausragenden Form seines Teams, das in der Liga einen Rekordstart registrierte, auf den drittplatzierten Erzrivalen Real Madrid schon einen Vorsprung von 16 Punkten herausspielte und im Achtelfinale der Champions League auf den AC Mailand trifft, sagte Iniesta: "Wenn wir so weiter machen, werden wir kaum verlieren."

Im Dezember hatte Barça die Verträge von drei Stars verlängert. Argentiniens Weltfußballer Lionel Messi bleibt mindestens fünfeinhalb Jahre , Spielmacher Xavi und Kapitän Puyol unterschrieben bis 2016.

Iniesta, der im WM-Finale 2010 gegen die Niederlande das Tor zum 1:0-Sieg nach Verlängerung erzielte und auch zweifacher Europameister ist, kam im Alter von zwölf Jahren zu Barca. Für das Profiteam der Katalanen schoss er seit 2002 in 274 Spielen 28 Tore. Mit dem Club gewann er 19 Titel, darunter dreimal die Champions League.

Kommentare
Aus dem Ressort
Auch Hannovers Stindl soll ein Thema für den FC Schalke sein
Transfer
Lars Stindl, Mittelfeld-Spieler von Hannover 96, wird nach Medienberichten als mögliche Winter-Verstärkung für den FC Schalke ins Gespräch gebracht.
Verbeek will mit dem VfL Bochum in die Bundesliga
Verbeek
Gut gelaunt und ambitioniert stellte sich der neue Trainer an der Castroper Straße vor. Auch Christian Hochstätter unterzeichnete neue Arbeitspapiere.
Okotie schießt 1860 auf Nichtabstiegsplatz - 1:1 in Leipzig
2. Bundesliga
Der TSV 1860 München überwintert in der 2. Bundesliga auf dem rettenden 15. Platz. Leipzig liegt nun vier Punkte hinter den Aufstiegsplätzen.
Dong-Won Ji verlässt den BVB und kehrt zurück nach Augsburg
Dong-Won Ji
Der südkoreanische Nationalspieler verlässt Borussia Dortmund nach nur einem halben Jahr und ohne auch nur ein Pflichtspiel absolviert zu haben.
Kramer kehrt zu Bayer zurück - und hat schlechtes Gewissen
Kramer
Christoph Kramer spielt ab Sommer wieder für Leverkusen. Die Meldung seiner Rückkehr nutzte der Noch-Gladbacher für ein paar selbstkritische Worte.