Agnel beendet Schwimm-Saison: Kein WM-Start

Paul Biedermanns Konkurrent Yannick Agnel hat die Schwimm-Saison aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig beendet und wird daher nicht bei den Weltmeisterschaften an den Start gehen.

Paris.. Der 23 Jahre Olympiasieger und Weltmeister über 200 Meter Freistil gab seine Entscheidung in einem Statement auf der Homepage des französischen Verbandes bekannt. Wegen einer Rippenfellentzündung, unter der Agnel seit Anfang dieses Monats litt, habe er nicht trainieren können.

In Absprache mit seinem Coach und den zuständigen Ärzten habe er entschieden, nicht bei der WM zu starten, die Saison zu beenden und sich stattdessen ab Mitte August auf die Olympischen Spiele kommendes Jahr in Rio de Janeiro vorzubereiten, hieß es in der Erklärung. Im April hatte Agnel bei den französischen Meisterschaften eine Jahresweltbestzeit aufgestellt. Diese unterbot Biedermann über die 200 Meter danach aber bei den deutschen Meisterschaften klar.

"Ich bin tief enttäuscht, meinen Titel nicht bei der WM verteidigen zu können nach dem guten Saisonbeginn", sagte Agnel. Die Olympischen Spiele seien aber sein vorrangiges Ziel. Die Weltmeisterschaften finden vom 24. Juli bis 9. August in Kasan statt.