AC Florenz scheitert in Europa League

Florenz..  Die gellenden Pfiffe der Fans nach dem Schlusspfiff erlebte Mario Gomez auf der Ersatzbank. Fast eine Halbzeit lang wärmte sich der deutsche Fußball-Nationalstürmer vom AC Florenz während der Europa-League-Partie gegen den FC Sevilla auf, um am Ende doch nicht zu spielen. „Ich wollte ihn einwechseln, aber dann hatte ein Mittelfeldspieler physische Probleme und ich habe ihm aus Respekt gesagt, dass er sich nicht weiter aufzuwärmen braucht“, kommentierte Trainer Vincenzo Montella seine Entscheidung gegen Gomez während der 0:2-Niederlage gegen Sevilla und dem Aus im Halbfinal-Rückspiel (Hinspiel 0:3).

Den aus italienischer Sicht extrem bitteren Abend machte der SSC Neapel perfekt, der mit 0:1 beim ukrainischen Klub Dnjepr Dnjepropetrowsk (Hinspiel 1:1) auch den Einzug ins Endspiel in Warschau am 27. Mai verpasste.

Gomez’ Nicht-Berücksichtigung nach schwacher Leistung im Hinspiel war für Italiens Medien ein erneutes Indiz dafür, dass das Verhältnis zwischen dem 29-Jährigen und Coach Montella zerrüttet ist.