5000 Fans beim BVB-Training in Japan

Kawasaki..  Borussia Dortmund ist in Tokio von den japanischen Fans des Fußball-Bundesligisten begeistert empfangen worden. Nach der Landung wurden die BVB-Spieler um Weltmeister Mats Hummels, Marco Reus oder Pierre-Emerick Aubameyang bereits am Flughafen von rund 1000 Anhängern erwartet. Der BVB hat nach eigenen Angaben rund sieben Millionen Anhänger in Japan.

Zum öffentlichen Training im Kawasaki Todoroki Stadium kamen am Montag sogar über 5000 Zuschauer. In der Arena bestreiten die Dortmunder an diesem Dienstag das erste Spiel ihrer Asien-Reise gegen Frontale Kawasaki (12 Uhr MESZ / live WDR). Nicht angetreten hat Jakub Blaszczykowski den Trip nach Fernost. Der Pole klagt über muskuläre Probleme im Oberschenkel.

Derweil fühlt sich Ilkay Gündogan (Bild), der ob seines Vertrags-Wirrwarrs am Samstag mit Pfiffen bedacht worden war, in der Öffentlichkeit „teilweise“ falsch dargestellt. „Ich glaube, dass meine Familie und ich immer offene und ehrliche Gespräche mit dem BVB hatten - zu jeder Zeit“, sagte der 24-Jährige in einem Interview der „Bild“-Zeitung. „Ich hatte lukrative Angebote von denen der BVB weiß, und ich habe mich ganz bewusst gegen sie und für den BVB entschieden“, betonte Gündogan. „Mit der jetzt getroffenen Regelung haben wir Sicherheit für alle Parteien geschaffen: Ich kann mich total auf den Fußball konzentrieren“, erklärte er im „Kicker“. „Und der Verein hat Gewissheit, dass er bei einem eventuellen Wechsel 2016 eine vernünftige Ablöse kassiert.“