10 000 Fans feiern MSV vor dem Rathaus

Duisburg..  Die Drittliga-Kicker des MSV Duisburg feierten am Wochenende den Aufstieg in die 2. Bundesliga mit ihren Fans gleich zweimal. Am Samstag begleiteten 8000 Duisburger die Zebras bei der 0:1 (0:1)-Niederlage im letzten Saisonspiel beim SV Wehen Wiesbaden. Am Sonntag jubelten 10 000 Anhänger der Mannschaft vor dem Duisburger Rathaus bei der offiziellen Aufstiegsparty zu.

Zwar verpasste der MSV im Fernduell mit Arminia Bielefeld, das 1:0 in Großaspach gewann, die Drittliga-Meisterschaft. Den offiziellen Meisterwimpel, den der DFB vorsorglich nach Wiesbaden mitgebracht hatte, präsentierten die Zebras bei der Party trotzdem. Die Spieler hatten das Stück im Stadion heimlich mitgehen lassen und mit Filzstift „2. Meister“ ergänzt. Da war es aus Duisburger Sicht zu verschmerzen, dass die letzte Partie durch ein Eigentor von Christopher Schorch verloren ging.

MSV-Präsident Ingo Wald betonte am Rande der Feierlichkeiten, dass große Sprünge auch künftig nicht möglich sein werden: „Im Erfolg macht man die meisten Fehler. Wir werden uns davor schützen.“ Duisburgs Sportdirektor Ivica Grlic muss bei der Zusammenstellung des neuen Kaders mit einem Etat von fünf Millionen Euro auskommen.