Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Live-Ticker

1:3 - Gladbach verliert das Playoff-Hinspiel gegen Dynamo Kiew

21.08.2012 | 20:24 Uhr
1:3 - Gladbach verliert das Playoff-Hinspiel gegen Dynamo Kiew

Mönchengladbach.   Obwohl Borussia Mönchengladbach durch Alexander Ring in der 13. Minute in Führung gegangen war, verlor das Team von Lucien Favre im Playoff-Hinspiel zur Champiosn League gegen Dynamo Kiew mit 1:3. Am Mittwoch in einer Woche findet das Rückspiel in Kiew statt. Das Spiel zum Nachlesen.

30 Millionen Euro hat Borussia Mönchengladbach im Sommer in Spieler investiert. Diese Ausgaben hat die Borussia durch die Abgänge der Leistungsträger Marco Reus (17,1 Millionen ) und Dante (4,7 Millionen) stemmen können. Die Gladbacher würden sich über zusätzliche Einnahmen natürlich freuen und diese könnte durch eine erfolgreiche Qualifikation für die Königklasse ermöglicht werden.

Damit ist das Playoff-Hinspiel gegen Dynamo Kiew am heutigen Abend ein 15-Millionen-Euro-Spiel. Denn im Gegensatz zur Königsklasse gäbe es in der Europa League vergleichsweise lediglich eine Aufwandsentschädigung. "Wir nehmen das internationale Geschäft als großes Abenteuer", sagte Sportdirektor Max Eberl vor der Partie.

Lucien Favre kann auf alle Leistungsträger bauen

Borussia Mönchengladbach möchte sich aber auch für die erfolgreiche vergangene Saison belohnen. Nachdem das Team vom Niederrhein in der Saison 2010/11 noch in der Relegation um den Klassenerhalt gekämpft hatte, wurde die vergangene Spielzeit überraschend erfolgreich auf Platz vier beendet.

Der Abgang wichtiger Leistungsträger wie Marco Reus (Borussia Dortmund), Dante (FC Bayern München) und Roman Neustädter (FC Schalke 04) muss verkraftet werden - dafür hat Gladbach unter anderem Luuk de Jong, den teuersten Transfer der Vereinsgeschichte, verpflichtet.

Dynamo Kiew ist ein schweres Los

Nach dem Pokalspiel gegen Alemannia Aachen (2:0) kann Trainer Lucien Favre auf alle Spieler zurückgreifen: "Wir haben keine Verletzten, alles ist perfekt, alle sind fit. Die Spieler werden bereit sein", sagte der Schweizer am Montag auf der abschließenden Pressekonferenz im Borussia-Park.

Mit Dynamo Kiew hat Borussia Mönchengladbach direkt einen schweres Los erwischt. Kiew setzte sich in der dritten Qualifikations-Runde zur Champions League gegen Feynoord Rotterdam mit 2:1 und 1:0 durch.

So wollen sie spielen:

Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Dominguez, Daems - Nordtveit, Xhaka - Ring, Arango - De Camargo, de Jong. - Trainer Favre

Kiew: Kowal - Silva, Betao, Michalik, Taiwo - Ninkovic, Veloso, Jarmolenko - Kranjcar, Garmasch - Brown. - Trainer: Semin

Das Spiel im Live-Ticker:

Gladbach - Dynamo Kiew

mit dapd



Kommentare
21.08.2012
21:25
LIVE! 1:2
von ruhrpottfan | #2

hmmm,
1:2 ...
alle gladbacher stehen rum ...
denke das wars.

21.08.2012
21:16
LIVE! 1:1 - Gladbach gegen Dynamo Kiew im Playoff-Hinspiel
von ruhrpottfan | #1

also dämlicher gehts nimmer,
man führt 1:0 und legt sich zurück ...
bam ... 1.1
hoffentlich fangen sie sich nochmal.

Aus dem Ressort
Donati und Papadopoulos sichern Bayer 2:0-Sieg gegen Zenit
Champions League
Deutsch-russischer Neutralisierungs-Fußball statt Leverkusener Spektakel: Knapp eine Stunde entschärften sich Bayer 04 Leverkusen und Zenit St. Petersburg in der Champions-League-Partie gegenseitige, ehe die Verteidiger Donati und Papadopoulos die Schmidt-Elf zum 2:0-Sieg führten.
Joker Podolski schießt Arsenal zum Sieg - Real souverän
Champions League
Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Weltmeister Toni Kroos war an einem Tor beteiligt. Sein DFB-Kollege Lukas Podolski schoss den FC Arsenal zu einem Last-Minute-Sieg. Piräus überraschte Juventus Turin.
Auch der Papst ist vom FC Bayern begeistert
Papstbesuch
Franziskus sieht „ein wunderschönes Spiel“ der Münchener bei AS Rom und freut sich über ein großzügiges Geschenk bei der Privataudienz. Aus den Einnahmen eines Freundschaftsspiels kann er bis zu einer Million Euro für karitative Zwecke verwenden.
Bei der DEG stehen die Führungsspieler in der Pflicht
Vorbericht
In den entscheidenden Momenten fehlt noch der Killerinstinkt, um endlich auch in der Ferne zu punkten. Dies soll sich Freitag in Nürnberg und Sonntag in Straubing ändern. Beskorowany zurück im Tor, Rotation im Angriff nach der Sperre von Strodel.
DFL soll in Bremen für Polizei bei Risikospielen zahlen
Fußball-Bundesliga
Die erste Rechnung kommt möglicherweise noch in diesem Jahr: Künftig will Bremen als erstes Bundesland die Deutsche Fußball Liga an den Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen beteiligen. Muss Werder Bremen letztlich dafür aufkommen?
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos