"Shadow Realms": Entwicklung überraschend eingestellt

Große Enttäuschung für Fantasy- und Rollenspiel-Fans, die sich seit der aufsehenerregenden gamescom-Präsentation schon auf "Shadow Realms" ...

Große Enttäuschung für Fantasy- und Rollenspiel-Fans, die sich seit der aufsehenerregenden gamescom-Präsentation schon auf "Shadow Realms" gefreut hatten: Bioware hat sich dazu entschlossen, die Entwicklung des Action-Titels einzustellen, der in seiner Grundidee dem 4-gegen-1-Prinzip von "Evolve" folgen sollte. Damit bestätigen sich Gerüchte, die schon seit Anfang des Jahres durchs Netz schwirrten. Zwischen den Zeilen von Projektleiter Jeff Hickman liest es sich, als hätte sich Bioware mit der Arbeit an mehreren "Baustellen" gleichzeitig schlichtweg übernommen. Er begründet das Aus von "Shadow Realms" mit der Konzentration auf andere Titel. Namentlich erwähnt werden "Verbesserungen" für "Dragon Age Inquisition", die nächste Folge von "Mass Effect" und auch "Star Wars: The Old Repulic". Bei allen, die sich bereits für die geschlossene Alpha von "Shadow Realms" registrierten, suche man derzeit nach einer Art, Danke zu sagen.