Rollenspielhelden beziehen Prügel

"Persona 4 Arena Ultimax" - genauso muss ein modernes Prügelspiel mit Retro-Schlagseite aussehen.

Zwei Welten treffen aufeinander: Beat'em-Up-Spezialist Arc System Works verwandelt mit "Persona 4 Arena Ultimax" die prominente "Persona"-Serie von Atlus in ein kolossales Klopp-Aufgebot für PS3 und Xbox 360.

Wenn sich zwei Meister aus völlig unterschiedlichen Genres zusammentun, wird's interessant: Der japanische Publisher Atlus ist bekannt für seine hochkarätigen, klassischen und leicht nerdigen Rollenspiele - darunter vor allem die prominenten Grusel-Rollenspiele aus der "Persona"-Reihe. Arc System Works dagegen kommt aus der Beat'em-Up-Ecke: Serien wie "Guilty Gear" und "BlazBlue" setzen auf traditionelle Genre-Tugenden wie filigran gezeichnete und animierte 2D-Helden.

Für ihre "Persona 4 Arena"-Reihe haben beide Firmen ihre Marken und Kompetenzen erfolgreich gebündelt: Hier geben sich bekannte Charaktere aus der Atlus-Reihe die Klinke in die Hand, um sie sich anschließend in feinster Prügelspiel-Manier die Fresse zu polieren. Insgesamt 21 Figuren, darunter die fesche Androiden-Dame Aigis aus "Shin Megami Tensei: Persona 3" oder die trittfeste Studentin Chie Satonaka ("Persona 4") warten darauf, ihre Widersacher im Arcade-Modus mit schnellen Hieben, Tritten und Waffen-Angriffen zu malträtieren oder ihre "Personas" zu beschwören - dämonische Figuren wie ein gigantischer, lanzenschwingender Ritter oder ein muskulöser Geist mit Stahlkiefer, die den Feinden ihres Herren mit besonders garstigen Attacken zusetzen, um dann wieder in ihrer eigenen Dimension zu verschwinden.

Weil sich Arc System Works wie gewohnt dreidimensionale Arenen spart und die Kämpfer daher immer auf derselben Ebene agieren, lassen sich sämtliche Angriffe schnell, gezielt und zuverlässig abrufen - ganz gleich, ob dafür schlichte Button-Kombos oder komplexere Manöver wie ein 90-Grad-Schlenker mit Stick und Digital-Kreuz erforderlich sind. Einsteiger wird das brachiale Effekt-Bombardement mit all seinen magischen Manövern, Projektilbeschuss und bildschirmfüllenden Explosionen zunächst überfordern. Doch für Neuankömmlinge haben die Entwickler ein beschauliches Tutorial und einen einfachen Modus eingebaut. Auch hier zieht der Schwierigkeitsgrad später merklich an, doch übermächtige Gegner und Prügel-Sackgassen bleiben Einsteigern auf diese Weise erspart.

Prügel-Profis freuen sich dagegen über unzählige fein aufeinander abgestimmte Manöver, die nicht nur wunderbar geschmeidig animiert sind, sondern sich außerdem auf pfiffige Weise bei der Rollenspiel-Vorlage bedienen.

Auch wer die "Persona"-Serie nicht kennt, hat mit den detailreich gezeichneten Kontrahenten seinen Spaß. Als Sahnehäubchen haben die Entwickler ihrem Genre-Crossover außerdem einen Rollenspielmodus spendiert, bei dem zwischen den Beat'em-Up-Gefechten die zuvor erprügelten Punkte in verbesserte Statuswerte und neue Manöver investiert werden. Klarer Fall: Genauso muss ein modernes Prügelspiel mit Retro-Schlagseite aussehen.

Spielname Persona 4 Arena Ultimax
Hersteller Arc System Works
Vertrieb Sega
Genre Beat'em Up
Erhältlich ab 21.11.2014
Preis ca. 50 Euro
EAN Code 5055277025947
Schwierigkeit Für Einsteiger und Fortgeschrittene
Alter ab 12 Jahren
Multiplayer 1-2 Spieler
Sonstiges
Bewertung Grafik gut
Bewertung Steuerung gut
Bewertung Sound gut
Bewertung Spielspass gut
Bewertung Gesamt gut
System PlayStation3
System Xbox 360