Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Crowdfunding

"Star Citizen" geht nach Starterfolg auch auf Kickstarter

30.10.2012 | 11:45 Uhr
"Star Citizen" geht nach Starterfolg auch auf Kickstarter
Mit "Star Citizen" will "Wing Commander"-Schöpfer Chris Roberts sein Comeback feiern. Die Grafik-Demo ist überaus beeindruckend. Foto: Cloud Imperium Games

Die geplante Weltraumsaga von Wing-Commander-Macher Chris Roberts "Star Citizen" sammelte schon auf der eigenen Webseite mehr als 1,3 Millionen US-Dollar. Nun begibt sich das Projekt auf Kickstarter, um dort noch mehr Investoren zu finden.

Die Neugier der Massen: Nach der Ankündigung der Weltraumsaga "Star Citizen " war die Resonanz der Fan so groß, dass die Webseite von Entwickler Chris Roberts tagelang in die Knie gezwungen wurde. Dort konnte für die Umsetzung des Projekts gespendet werden - mehr als 1,3 Millionen US-Dollar kamen auf diesem Wege bereits zusammen. Nun wurde das Ganze auf die Crowdfunding-Plattform Kickstarter verlagert.

Weitere 446.000 US-Dollar wurden dort schon gesammelt, das Ziel von 500.000 US-Dollar dürfte bei einer Restlaufzeit von 27 Tagen wohl kein Problem sein. Insgesamt will Roberts zwölf bis 14 Millionen US-Dollar einsammeln, einen Großteil über Investoren. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Fotos und Videos
TransOcean - The Shipping Company
Bildgalerie
Fotostrecke
Alien Isolation
Bildgalerie
Fotostrecke
Fantasy Life
Bildgalerie
Fotostrecke
DriveClub
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
"Rebel Galaxy" von "Torchlight"- und "Diablo"-Veteranen
Action-Adventure
Unter dem Namen "Rebel Galaxy" soll eine "Space Opera" im Adventure-Gewand an den Start gehen. Dahinter steckt immerhin nicht irgendwer, sondern die beiden erfahrenen Entwickler Erich Schaefer ("Diablo") und Travis Baldree ("Torchlight"). Das Weltraumspiel soll 2015 erscheinen.
"Minecraft" wird nun doch auf Windows Phone portiert
Kultspiel
Einst für unmöglich Gehaltenes kann letztlich doch passieren - auch im Fall von "Minecraft". Obwohl der Erfinder des Klötzchen-Spiels ein Gegner von Windows Phone ist, wird das Kultgame nach der Übernahme des Entwicklerstudios durch Microsoft nun doch für dessen mobiles Betriebssystem erscheinen.
"Star Citizen"-Chef Chris Roberts gibt Ausblick auf 2015
Weltraum-Simulation
Das Universum von "Star Citizen" ist seit seiner Entstehung stark gewachsen. Auf einer Konferenz des Entwicklers Cloud Imperium Games verriet Chef Chris Roberts, dass die ersten Inhalte des Titels im kommenden Jahr spielbar sein sollen. Für alle Crowdfunding-Unterstützer gab es Gratis-Raumschiffe.
New Yorks Ex-OB Giuliani vertritt Activision vor Gericht
Rechtsstreit
Panamas Ex-Diktator Noriega ist entrüstet - im Spiel "Call Of Duty: Black Ops 2" sieht er sein digitales Pendant zu Unrecht falsch dargestellt - und zieht vor Gericht. Um das Promi-Aufgebot zu komplettieren, wird Publisher Activision von New Yorks Ex-Bürgermeister Rudolph Giuliani vertreten.
BioWare hat mit der "Dragon Age"-Reihe noch so einiges vor
Rollenspiel
Erst einmal wird "Dragon Age" bald mit dem dritten Teil "Inquisition" fortgesetzt. Doch auch danach soll die Geschichte des Drachen-Zeitalters weiter gesponnen werden. Beim Entwickler BioWare weiß man offenbar schon sehr genau was künftig passieren soll - Fans der Reihe wird es freuen.