Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Ubisoft

"Splinter Cell - Blacklist" mit einem neuen Sam Fisher

11.06.2012 | 11:45 Uhr
"Splinter Cell - Blacklist" mit einem neuen Sam Fisher
Flinker denn je - Wegen der Motion-Capturing-Aufnahmen wurde Sam Fisher Synchronsprecher ausgewechselt.

Der nächste Teil der "Splinter Cell"-Reihe nimmt einen kleinen Besetzungswechsel vor. Damit die Motion-Capturing-Aufnahmen für den neuen Titel "Blacklist" problemlos ablaufen, ersetzt Ubisoft Sam Fishers Synchronsprecher Michael Ironside mit Eric Johnson.

Ubisofts Topspion meldet sich zurück zum Dienst - allerdings mit anderer Stimme. Hollywood-Schauspieler Michael Ironside ("Starship Troopers") wurde als Synchronsprecher von Sam Fisher ausgemustert, da man für das temporeiche Spielgeschehen in der neuen "Splinter Cell"-Episode "Blacklist" einen Schauspieler benötigte, der auch physisch anspruchsvolle Motion-Capturing-Aufnahmen bewältigen konnte, so der Publisher. Bei der Suche nach Ersatz fiel die Wahl schließlich auf den 32 Jahre alten Eric Johnson, bekannt aus den TV-Serien "Smallville" und "Flash Gordon".

"Blacklist" soll laut Ubisoft der bislang ambitionierste Teil der "Splinter Cell"-Reihe werden - und wohl auch der actionreichste. Sam Fisher wird losgeschickt, um einer Gruppe von Schurkenstaaten und Terror-Organisationen, die mit immer drastischeren Anschlägen drohen, die Hölle heiß zu machen. Dazu darf er wie gewohnt tief in die Spionagetrickkiste greifen, um Gegner abzulenken und leise auszuschalten. Gleichzeitig führt das neugegründete Entwicklerstudio Ubisoft Toronto einen "Killing in Motion"-Kampfstil ein, der es erlaubt, mehrere Ziele mit tödlicher Präzision zu markieren und in einer flüssigen Bewegung auszuschalten. Anfang 2013 bricht Sam Fisher auf PC und Konsolen zu seiner virtuellen Tour de Force rund um den Globus auf. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
The Lego Movie Videogame
Bildgalerie
Fotostrecke
Kinect Sports: Rivals
Bildgalerie
Geschicklichkeit
Monument Valley
Bildgalerie
Rätsel
Aus dem Ressort
Singleplayer-Kampagne für "Hearthstone - Heroes of Warcraft"
Games-News
Das Free2Play-Kartenspiel "Hearthstone: Heroes of Warcraft" bekommt eine Erweiterung mit Singleplayermodus spendiert. Die Kampagne "Der Fluch von Naxxramas" führt abseits des World Wide Web durch eine düstere Nekropole. Altbekannte Bosse aus "World of Warcraft" müssen erneut bezwungen werden.
Xbox One nun deutlich günstiger und durch Update optimiert
Games-News
Die Xbox One ist bei vielen Anbietern inzwischen deutlich preiswerter zu haben als zum Markstart im November 2013. Ein neues Update bringt eine Reihe von Verbesserungen. Vor allem die Sprach- und Bewegungserkennung der Kinect-Kamera werden optimiert. Die Nutzoberfläche wird zusätzlich verbessert.
CCP stellt Arbeiten an Online-Spiel "World of Darkness" ein
Games-News
Das Projekt "World of Darkness" wird nun eingestellt. Zuletzt zogen sich die Arbeiten an dem Online-Spiel über sieben Jahre hin. Das Entwicklerstudio Crowd Control Productions (CCP) bedauert den Abbruch und will sich in Zukunft vor allem auf das hauseigene "EVE"-Universum konzentrieren.
„H1Z1“ verbindet Aufbausimulation mit Action und Zombies
Games-News
Mehr als stumpfes Zombiegeballer: Im neuen Free-to-play-Online-Spiel von Sony „H1Z1“ ist für das Überleben in einer zombieverseuchten Welt auch Ressourcenmanagement von Bedeutung. Nur wer Rohstoffe sammelt und damit die richtigen Gebäude errichtet, hat eine Chance gegen die Untoten.
"Civilization: Beyond Earth" - Die Welt hinter sich lassen
Strategie
Im Herbst ist es soweit: Sid Meiers "Civilization: Beyond Earth" erscheint für PC, Mac und Linux. Im neuen Teil der "Civilization"-Spielreihe ist die Menschheit gezwungen, andere Welten zu besiedeln. Schon vor dem Raketenstart gemachte Entscheidungen wirken sich auf den nonlinearen Spielverlauf aus.