Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Konsole

Nintendo 3DS verweist Konkurrenz auf die hinteren Plätze

08.11.2012 | 11:45 Uhr
Mit dem 3DS kann Nintendo auch auf dem europäischen Markt große Erfolge vermelden.Foto: Nintendo

Mit 50.000 verkauften Nintendo 3DS pro Woche ist Präsident Iwata mit dem europäischen Absatz zufrieden. Absoluter Spitzenreiter ist allerdings immernoch Japan. Dort verkauft sich die Taschenkonsole im Schnitt 75.000 Mal pro Woche. Deutlich pessimistischer sieht da die Prognose der Wii-U aus.

Nintendos Präsident Iwata hat Zahlen für den europäischen Markt bekannt gegeben. So verkaufte sich der 3DS im letzten Halbjahr zufriedenstellend - wöchentlich gehen bis zu 50.000 Exemplare über die Ladentheken. In Japan ist der Schnitt mit 75.000 verkauften Konsolen pro Woche erheblich besser.

Immerhin verweist der 3DS die Konkurrenzkonsole PS Vita von Sony auf die Plätze, die nur zwischen 10.000 und 20.000 Abnehmer pro Woche findet. In Japan verkauft Sony durchschnittlich 10.000 Einheiten.

Nintendo macht mit jeder verkauften Konsole Verlust

Insgesamt ist Nintendo zufrieden, vor allem die Einführung des 3DS XL hat sich positiv auf die Zahlen ausgewirkt.

Mit einem lachenden und einen weinenden Auge blickt Nintendo auf den Start der kommenden Wohnzimmerkonsole Wii-U : Die Zahl der Vorbestellungen ist enorm. Gleichzeitig macht Nintendo mit jeder verkauften Konsole Verlust, da aufgrund des hohen Konkurrenzdrucks, auch durch Tablets, jedes Gerät unter den Eigenkosten verkauft wird.

Wii U

Eine Zäsur für Nintendo, das bislang mit neuer Hardware ab dem ersten Tag schwarze Zahlen schrieb. Vor dem nächsten Fiskaljahr rechne Iwata deshalb nicht mit Profit. Bis März 2013 will Nintendo 5,5 Millionen Exemplare der Wii U verkaufen. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Bildgalerie
Action
Wii Sports Club
Bildgalerie
Minispiele
Divinity: Original Sin
Bildgalerie
Fotostrecke
Blue Estate
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
EA verschiebt "Battlefield Hardline" und "Dragon Age"
Release
"Battlefield Hardline" und "Dragon Age: Inquisioten" sind die wohl am heißesten ersehnten Titel, die EA für dieses Jahr im Programm hatte. Doch nun ist Geduld gefragt. Während die Veröffentlichung von "Inquisition" um einen Monat verschoben wird, lässt "Battlefield" noch bis 2015 auf sich warten.
Xbox One unterstützt ab August 3D-Wiedergabe bei Blu-Rays
Konsolen
Microsoft macht weiter mit den monatlichen Updates für die Xbox One. Im August dürfen sich vor allem Filmfreunde freuen, denn dann kann Microsofts Multimedia-System auch 3D-Blu-rays abspielen. Außerdem sollen die Social-Features mit dem Patch gestärkt werden.
id software bietet einen ersten Blick auf neuen "Doom"-Titel
QuakeCon
Auf der firmeninternen Messe QuakeCon zeigte id software zum ersten mal eine spielbare Version des nächsten "Doom"-Titels. Obendrein gab es erste Details zu Story, Kampfsystem und optischer Umsetzung. Die Öffentlichkeit muss sich jedoch noch etwas gedulden; eine öffentliche Demo kommt erst 2015.
"Star Citizen"-Entwickler erteilen PS4 und Xbox One Absage
Konsole
Dachte man Ende 2013 noch darüber nach ein Downgrade des Titels "Star Citizen" für XBox One und PS4 auf den Markt zu bringen ist sich Chefentwickler Chris Roberts nun sicher: Selbst diese Nex-Gen-Konsolen seien wohl zu schwach, um die Weltraum-Simulation richtig gut darstellen zu können.
Neuer MOBA-Titel "Gigantic" versteht sich wörtlich
Online
Nicht anders als gigantisch soll der geplante Titel "Gigantic" aus dem Hause Motiga werden. Seit zwei Jahren werkeln die Mitarbeiter rund um James Phinney bereits an dem neuen MOBA (Multiplayer Online Battle Arena). 2015 soll das Free-to-play-Game auf den Markt kommen.