Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Konsolen

Microsoft hat 70 Millionen Xbox 360 ausgeliefert

30.10.2012 | 14:45 Uhr
Microsoft hat 70 Millionen Xbox 360 ausgeliefert
70 Millionen Mal wurde die Xbox 360 nun ausgeliefert. Foto: Microsoft

70 Millionen Xbox 360-Konsolen wurden seit dem Start der Konsole im Jahr 2005 von Microsoft verkauft. Dennoch sind die Verkaufzahlen derzeit leicht rückläufig. Beim Online-Dienst "Xbox Live" jedoch geht es weiterhin bergauf.

Microsoft erreicht einen Meilenstein: Mittlerweile wurden über 70 Millionen Exemplare der Xbox 360 weltweit verkauft. Trotzdem war das bilanzierte erste Geschäftsquartal nicht nur positiv, im Berichtszeitraum hatte der Konzern aus Redmond teils mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen. Es wurden nur 1,7 Millionen Xbox-Konsolen verkauft, ein Minus von 29 Prozent.

Gut läuft es hingegen beim Online-Dienst "Xbox Live": Die Nutzerzahlen stiegen um 15 Prozent. Der operative Gewinn der Entertainment&Devices-Abteilung ist dagegen stark zurückgegangen - von 340 Millionen auf 19 Millionen Dollar. Gleichzeitig stiegen die Forschungs- und Entwicklungsausgaben auf etwa 318 Millionen Dollar, was darauf hindeutet, dass Microsoft mit Hochdruck an der nächsten Konsolengeneration arbeitet. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Gauntlet
Bildgalerie
Action
GoD Factory: Wingmen
Bildgalerie
Weltraum-Simulation
FIFA 15
Bildgalerie
Fußball
Planetary Annihilation
Bildgalerie
Strategie
Aus dem Ressort
"Rocksmith" rockt auf der neuen Konsolen-Generation
Musik
"Rocksmith" bietet seit einiger Zeit eine Alternative für die, denen die Plastik-Gitarren von "Guitar Hero" zu albern sind, und die lieber spielerisch das echte Instrument lernen wollen. Ab dem 6. November geht das auch auf Playstation 4 und Xbox One.
Blizzard stellt Online-Rollenspiel-Projekt "Titan" ein
MMORPG
"Titan" sollte "World of Warcraft" als Blizzards Flaggschiff-Online-Spiel ablösen, doch mehrmalige Abbrüche und Neustarts warfen das Projekt immer wieder zurück. Nun gab der Entwickler bekannt, dass das ambitionierte Online-Rollenspiel-Projekt eingestellt wurde.
Kommt das neue "Silent Hill" nur in Episoden-Form?
Grusel-Game
Der nächste "Silent Hill"-Titel könnte sich an Telltales Verkaufsmodell orientieren und wird vielleicht nur häppchenweise erscheinen. Auf der Tokyo Game Show deutete Entwickler Hideo Kojima an, dass man die Aufmachung von TV-Serien analysiere und über einen ähnlichen Aufbau nachdenke.
Sony schaltet Playstation-Network für die PSP ab
Online-Dienst
Die Ära von Sonys PSP geht zu Ende. Zwei Jahre nach Erscheinen des Nachfolgers schaltet der japanische Konzern den Online-Dienst für die Hosentaschenkonsole ab und stellt auch die Produktion ein. Der Download von gekauften Games soll allerdings weiterhin möglich sein.
Rekordzahlen für Billzards "Hearthstone: Heroes of Warcraft"
Trading-Card-Spiel
Das Virtuelle Sammel-Karten-Spiel "Hearthstone: Heroes of Warcraft" erfreut sich großer Beliebtheit. Wie Blizzard mitteilte hat sich das Interesse an dem Free-to-Play-Abenteuer in den letzten fünf Monaten mit 20 Millionen Spielern nahezu verdoppelt.