Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Konsolen

Microsoft hat 70 Millionen Xbox 360 ausgeliefert

30.10.2012 | 14:45 Uhr
Microsoft hat 70 Millionen Xbox 360 ausgeliefert
70 Millionen Mal wurde die Xbox 360 nun ausgeliefert. Foto: Microsoft

70 Millionen Xbox 360-Konsolen wurden seit dem Start der Konsole im Jahr 2005 von Microsoft verkauft. Dennoch sind die Verkaufzahlen derzeit leicht rückläufig. Beim Online-Dienst "Xbox Live" jedoch geht es weiterhin bergauf.

Microsoft erreicht einen Meilenstein: Mittlerweile wurden über 70 Millionen Exemplare der Xbox 360 weltweit verkauft. Trotzdem war das bilanzierte erste Geschäftsquartal nicht nur positiv, im Berichtszeitraum hatte der Konzern aus Redmond teils mit rückläufigen Zahlen zu kämpfen. Es wurden nur 1,7 Millionen Xbox-Konsolen verkauft, ein Minus von 29 Prozent.

Gut läuft es hingegen beim Online-Dienst "Xbox Live": Die Nutzerzahlen stiegen um 15 Prozent. Der operative Gewinn der Entertainment&Devices-Abteilung ist dagegen stark zurückgegangen - von 340 Millionen auf 19 Millionen Dollar. Gleichzeitig stiegen die Forschungs- und Entwicklungsausgaben auf etwa 318 Millionen Dollar, was darauf hindeutet, dass Microsoft mit Hochdruck an der nächsten Konsolengeneration arbeitet. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Madden NFL 15
Bildgalerie
Sportsimulation
The Walking Dead: Season Two
Bildgalerie
Adventure
Infamous: First Light
Bildgalerie
Action
Counterspy
Bildgalerie
Action
Aus dem Ressort
"GTA V" erscheint auf PC und neuen Konsolen mit Extras
Open-World
Neues zu den aufgebohrten Versionen von "Grand Theft Auto V": Die Xbox One und PS4 Version des Open-World-Titels erscheinen noch am 18. November. Die PC-Version lässt noch etwas länger auf sich warten. Neben überarbeiteter Grafik warten jedoch alle Versionen mit exklusiven Inhalte auf.
Microsoft kauft "Minecraft"-Entwickler Mojang
Wirtschaft
Microsoft hat tief in die Tasche gegriffen und den Entwickler des Kult-Spiels "Minecraft" für 2,5 Milliarden Dollar gekauft. Gründer und "Minecraft"-Erfinder Markus "Notch" Persson verlässt mit dem Verkauf die Firma. Das Projekt und die Aufmerksamkeit seien schlicht "zu groß" für ihn geworden.
T-Bone rückt im "Watch Dogs"-DLC "Bad Blood" in den Fokus
Open-World
Neues Spielefutter für Hobby-Hacker: In der neu angekündigten Erweiterung zu "Watch Dogs" macht sich ein neuer Held in Chicago breit. Hacker Raymond "T-Bone" Kenney muss sich in "Bad Blood" durch zehn neue Missionen kämpfen.
Link wird im "Mario Kart 8"-DLC zum Kartfahrer
Rennspiel
Wer noch nicht genug von "Mario Kart 8" hat kann sich freuen. Mit zwei Downloadpaketen erweitert Nintendo nicht nur die Streckenauswahl, sondern auch das Fahrerlager. So finden neben zwei neuen Cups auch unter anderem Link und der Dorfbewohner aus "Animal Crossing" ihren Weg in den Kart-Racer.
"Alone in the Dark" soll als Koop-Shooter zurückkehren
FPS
Zuletzt 2008 versuchte Atari dem Horror-Klassiker "Alone in the Dark" mit einem Remake neues Leben einzuhauchen und scheiterte. Nun versucht man es erneut und schlägt dabei ganz andere Richtungen ein: "Alone in the Dark: Illumination" soll ein Koop-Shooter im "Left 4 Dead"-Stil werden.