Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Sportspiel

"Fifa 13" bricht Verkaufsrekorde in kürzester Zeit

07.11.2012 | 11:45 Uhr
Foto: EA

Nur wenige Tage hat "Fifa 13" gebraucht, um den Verkaufsrekord seines Vorgängers "Fifa 12" zu toppen. Allein in Deutschland ging das Fußball-Game innerhalb kürzester Zeit 500.000 Mal über die Ladentheke. Aber der EA-Sports-Titel ist nicht das einzige Game, die sich blendend verkaufen ließ.

Ab an die Spitze: Der Rekord des Vorgängers "Fifa 12 " wurde vom diesjährigen binnen weniger Tage egalisiert. Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) mitteilte, setzte die PS3-Version innerhalb kürzester Zeit 500.000 Exemplare in Deutschland ab - Rekord, was dem Titel den BIU Sales Award Sonderpreis einbringt.

Zudem war auch die Xbox-360-Fassung gefragt. Für mehr als 100.000 verkaufte Exemplare gibt es den BIU Sales Award in Gold.

 Letztes Jahr knackte "Fifa 12" plattformübergreifend in nur wenigen Monaten die Millionenmarke, als einziger Titel überhaupt erklomm der EA-Kick zudem die Millionenmarke auf einer einzelnen Plattform.

Neben "Fifa 13 " hat sich auch "Guild Wars 2" blendend verkauft, mehr als 200.000 Exemplare wurden bislang abgesetzt. "Mass Effect 3 " (PC) und "New Super Mario Bros. 2" (3DS) wanderten ebenfalls mehr als 100.000 Mal über die Ladentische. (_teleschau - der mediendienst)

Fifa 13

Facebook
Kommentare
Umfrage
Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

 
Fotos und Videos
The Walking Dead: Season Two
Bildgalerie
Adventure
Infamous: First Light
Bildgalerie
Action
Counterspy
Bildgalerie
Action
Metro Redux
Bildgalerie
Shooter
Aus dem Ressort
Microsoft kauft "Minecraft"-Entwickler Mojang
Wirtschaft
Microsoft hat tief in die Tasche gegriffen und den Entwickler des Kult-Spiels "Minecraft" für 2,5 Milliarden Dollar gekauft. Gründer und "Minecraft"-Erfinder Markus "Notch" Persson verlässt mit dem Verkauf die Firma. Das Projekt und die Aufmerksamkeit seien schlicht "zu groß" für ihn geworden.
T-Bone rückt im "Watch Dogs"-DLC "Bad Blood" in den Fokus
Open-World
Neues Spielefutter für Hobby-Hacker: In der neu angekündigten Erweiterung zu "Watch Dogs" macht sich ein neuer Held in Chicago breit. Hacker Raymond "T-Bone" Kenney muss sich in "Bad Blood" durch zehn neue Missionen kämpfen.
Link wird im "Mario Kart 8"-DLC zum Kartfahrer
Rennspiel
Wer noch nicht genug von "Mario Kart 8" hat kann sich freuen. Mit zwei Downloadpaketen erweitert Nintendo nicht nur die Streckenauswahl, sondern auch das Fahrerlager. So finden neben zwei neuen Cups auch unter anderem Link und der Dorfbewohner aus "Animal Crossing" ihren Weg in den Kart-Racer.
"Alone in the Dark" soll als Koop-Shooter zurückkehren
FPS
Zuletzt 2008 versuchte Atari dem Horror-Klassiker "Alone in the Dark" mit einem Remake neues Leben einzuhauchen und scheiterte. Nun versucht man es erneut und schlägt dabei ganz andere Richtungen ein: "Alone in the Dark: Illumination" soll ein Koop-Shooter im "Left 4 Dead"-Stil werden.
Microsoft will den "Minecraft"-Macher Mojang kaufen
Spiele-Firma
Seitdem er das Erbe des legendären Steve Ballmer antrat, hat sich Microsoft-Chef Satya Nadella mit großen Deals zurückgehalten. Das könnte sich nun ändern: Der Software-Konzern soll vor der Übernahme der schwedischen Spiele-Firma Mojang stehen. Deren "Minecraft" hat sich 50 Millionen Mal verkauft.