Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Sportspiel

EA will "FIFA 12 3DS" mit neuer Touchscreen-Steuerung herausbringen

16.05.2011 | 11:30 Uhr
EA will "FIFA 12 3DS" mit neuer Touchscreen-Steuerung herausbringen
Drei- statt eindimensional: "FIFA 12 3DS" von EA setzt voll auf 3D. Bild: EA

EA setzt auf eine neue Touchscreensteuerung: Bei "FIFA 12 3DS" können Fans die virtuellen Fußball-Spieler per Fingerzeig bewegen. Zudem soll der Handheld-Ableger der Reihe 500 lizensierte Teams und einen neuen Straßenfußballmodus bieten.

Konami hat mit "Pro Evolution 2011 3D" vorgelegt, nun will EA mit "FIFA 12 3DS" nachziehen. Natürlich setzt auch dieser Fußballtitel auf die 3D-Fähigkeiten des Handhelds, des Weiteren bietet er 500 lizenzierte Teams und eine neue Touchscreensteuerung.

Ferner haben die Entwickler eine neue 3D Straßenfußballmodus integriert, der fünf gegen fünf spielen lässt. Der von den großen Brüdern bekannte Modus "Be a Pro" wird ebenfalls vorhanden sein, in dem der eigens erstellte Fußballer immer weiter verbessert werden muss. Erscheinen soll es im Herbst. (_teleschau - der mediendienst)



Kommentare
Aus dem Ressort
iOS Puzzle-Adventure "The Room" geht in die dritte Runde
Games-News
"The Room" war ein Überraschungserfolg für Fireproof Games. Diese nutzten die Gelegenheit und setzen mit "The Room Two" noch einen drauf. Nun kündigt Entwickler Barry Meade an, dass ein dritter Teil der Mobil-Puzzle-Adventure-Reihe in Arbeit ist und im Frühjahr 2015 erscheinen soll.
"Destiny" spielt 500 Millionen Dollar an einem Tag ein
Verakufszahlen
Vielfach wurde Bungies neuer Multiplayer-Shooter-Epos "Destiny" als einfallslos und spannungsarm beschrieben. Den Verkaufszahlen schadet das jedoch offenbar nicht. Alleine am ersten Tag brachte der Titel der "Halo"-Macher 500 Millionen US-Dollar ein.
"GTA V" erscheint auf PC und neuen Konsolen mit Extras
Open-World
Neues zu den aufgebohrten Versionen von "Grand Theft Auto V": Die Xbox One und PS4 Version des Open-World-Titels erscheinen noch am 18. November. Die PC-Version lässt noch etwas länger auf sich warten. Neben überarbeiteter Grafik warten jedoch alle Versionen mit exklusiven Inhalte auf.
Microsoft kauft "Minecraft"-Entwickler Mojang
Wirtschaft
Microsoft hat tief in die Tasche gegriffen und den Entwickler des Kult-Spiels "Minecraft" für 2,5 Milliarden Dollar gekauft. Gründer und "Minecraft"-Erfinder Markus "Notch" Persson verlässt mit dem Verkauf die Firma. Das Projekt und die Aufmerksamkeit seien schlicht "zu groß" für ihn geworden.
T-Bone rückt im "Watch Dogs"-DLC "Bad Blood" in den Fokus
Open-World
Neues Spielefutter für Hobby-Hacker: In der neu angekündigten Erweiterung zu "Watch Dogs" macht sich ein neuer Held in Chicago breit. Hacker Raymond "T-Bone" Kenney muss sich in "Bad Blood" durch zehn neue Missionen kämpfen.
Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Train Fever
Bildgalerie
Simulation
Destiny
Bildgalerie
Fotostrecke
Madden NFL 15
Bildgalerie
Sportsimulation
The Walking Dead: Season Two
Bildgalerie
Adventure