Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Action

"Assassin's Creed 3: Liberation" - Meucheln auf der Vita

14.11.2012 | 08:45 Uhr
Schön, aber tödlich: PS-Vita-Besitzer ziehen in "Assassin's Creed 3: Liberation" mit der Meuchelmörderin Aveline in den Kampf. Foto: Ubisoft

Von wegen schwaches Geschlecht: Ubisoft schickt in "Liberation", dem PS-Vita-Ableger von "Assassin's Creed 3", erstmals eine weibliche Meuchelmörderin los und die ist nicht weniger gefährlich als ihre männlichen Kollegen.

Meuchelmörderin, Sklavin und feine Dame in einer Person: In "Assassin's Creed 3: Liberation " kämpft die PS-Vita-Heldin Aveline im Louisiana des 18. Jahrhunderts für Rassengleichheit und gegen schwarze Voodoo-Magie.

Handheld-Portierungen prominenter Konsolenmarken haftet nicht der beste Ruf an: Meist profitiert man hier vom großen Namen, ohne dessen Qualitäten zu bieten. Das erste "Assassin's Creed " für Sonys PlayStation Vita bricht mit der unschönen Tradition, indem man gleich mehrere Dinge besser macht als der große Bruder: Wie ihr Assassinen-Kollege Connor ist Aveline ein Halbblut. Weil die Dame unter ihrem aristokratischen Vater aufgewachsen ist, aber zugleich von einem schwarzen Schamanen in der Kunst der Assassinen ausgebildet wurde, ist sie in mehreren Welten zuhause.

Multikulti-Talent

Während ihrer Streifzüge durch das verschwenderisch verzierte New Orleans und die herrlich schummrig gehaltenen Sumpflandschaften Louisanas kommt Aveline ihr Multikulti-Talent zu Hilfe: Je nachdem, auf welche Gaben sie sich gerade verlassen will, darf sie entweder in die feine Garderobe einer reichen Dame, die abgerissenen Kleider einer Sklavin oder den Kriegerfummel eines Assassinen schlüpfen.

In der Rolle der auffälligen Meuchelmörderin kann sie besser kämpfen und klettern, als Sklavin dagegen taucht sie unbemerkt bei ihren schwarzen Brüdern unter. Im steifen Reifrock der Dame wiederum kann sie zwar nicht klettern, darf aber das andere Geschlecht becircen und unbemerkt die Steckbriefe ihrer Alter Egos abreißen.

Assassin's Creed 3: Liberation

Das alles funktioniert so gut, dass Aveline den glaubwürdigeren Assassinen abgibt als der vergleichsweise plumpe Heißsporn Connor - zumal die Südstaaten-Dame auch deutlich flinker und sicherer klettert als der Kollege. Ebenfalls positiv: Wo Connors Reise wegen des übertrieben hohen Gegneraufkommens immer wieder ins Stocken kommt, kann sich Aveline mehr aufs Forschen und Meucheln konzentrieren: Die Dächer von New Orleans im Jahre 1765 werden selten bewacht, außerdem gehen die Kämpfe wesentlich leichter von der Hand. Den Touchscreen-Einsatz hat Ubisoft zum Glück sparsam dosiert: Auf die etwas sperrige Verkettung von Angriffen per Bildschirmbetatschung kann man getrost verzichten, die Navigation durch die übersichtlichen Menüs profitiert sogar davon.

Spielebewertung
Assassin's Creed 3: Liberation

Hersteller: Ubisoft
Vertrieb: Ubisoft
Genre: Action-Adventure
Preis: ca. 50 Euro
Schwierigkeit: Fortgeschrittene
Alter: ab 16 Jahren

Bewertung

Grafik: gut
Steuerung: sehr gut
Sound: gut
Spielspass: gut
Gesamt: gut

Wer es zugunsten dieser Vorteile gerne in Kauf nimmt, dass Avelines Spielplatz der kleinere ist und ohne die phänomenalen Seeschlachten des großen "Assassin's Creed 3" auskommen muss, bekommt mit "Liberation" das reifere und vor allem ruhigere Spiel. Wem es dagegen um die weite, offene Spielwelt geht, der ist mit Connor besser beraten.

Schade außerdem, dass Avelines Abenteuer während der ersten Stunden erzählerisch extrem flach bleibt: Die Assassinen-Dame und ihre Berührung mit der schwarzen Voodoo-Kultur birgt viel Potential, das trotz seiner eindrucksvollen Hochglanz-Präsentation leider nicht ausgereizt wird. Die von Fachmedien kritisierten Slowdowns traten beim Test allerdings nicht auf. (_teleschau - der mediendienst)

Facebook
Kommentare
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

 
Fotos und Videos
"The Western Front Armies"
Bildgalerie
Fotostrecke
Oddworld - Abe's Oddysee
Bildgalerie
Fotostrecke
Drachenzähmen leicht gemacht 2
Bildgalerie
Action
Aus dem Ressort
Fotografieren lernen per Ego-Shooter mit "CameraSim 3D"
Simulation
Simulationsspiele gibt es wie Sand am Meer und für fast jede Nische. "CameraSim 3D" schließt jetzt eine Lücke, die seit "Afrika" nicht mehr bedient wurde. Der Titel will den Umgang mit Spiegelreflexkameras möglichst genau widergeben und spielerisch erklären.
Divinity: Original Sin – Eintauchen in die bunte Fantasywelt
GAMES
Für Fans fantastischer Welten könnte „Divinity: Original Sin“ etwas sein. Das Rollenspiel, das nur ganz langsam ins Rollen kommt, dann aber den Spieler in seinen Bann zieht, eröffnet eine komplexe und bunte Fantasywelt. Mit viel Liebe zum Detail gezeichnet wurde dieses Universum obendrein.
Der Cyberith Virtualizer - Virtual Reality für die Beine
Games-News
Wem die VR-Brille für ein realistisches Spielerlebnis noch nicht reicht, dem wird voraussichtlich im März 2015 geholfen. Studenten der TU Wien entwickeln mit Unterstützung per Kickstarter-Kampagne den Cyberith Virtualizer, mit dem sich Laufen und Springen im Spiel mit den Beinen steuern lassen.
EA verschiebt "Battlefield Hardline" und "Dragon Age"
Release
"Battlefield Hardline" und "Dragon Age: Inquisioten" sind die wohl am heißesten ersehnten Titel, die EA für dieses Jahr im Programm hatte. Doch nun ist Geduld gefragt. Während die Veröffentlichung von "Inquisition" um einen Monat verschoben wird, lässt "Battlefield" noch bis 2015 auf sich warten.
Xbox One unterstützt ab August 3D-Wiedergabe bei Blu-Rays
Konsolen
Microsoft macht weiter mit den monatlichen Updates für die Xbox One. Im August dürfen sich vor allem Filmfreunde freuen, denn dann kann Microsofts Multimedia-System auch 3D-Blu-rays abspielen. Außerdem sollen die Social-Features mit dem Patch gestärkt werden.