Das aktuelle Wetter NRW 10°C
NBA

Neue Basketball-Generation und eine Legende

04.06.2010 | 14:47 Uhr
Funktionen
Neue Basketball-Generation und eine Legende

Electronic Arts und 2K Sports rüsten auf und haben ihre neuen Basketballspiele der Öffentlichkeit vorgestellt. Während es EA mit neuem Namen versucht, holt 2K mit Michael Jordan eine Legende aus dem Schrank.

Mit „NBA Elite 11“ will EA seine Basketball-Simulation, die früher unter dem Namen "NBA Live" bekannt wurde, neu beleben. Um das zu erreichen, arbeitet das Entwicklerteam bei EA Canada derweil an einer neuen Steuerung und einer neuen Spielphysik. Diese soll eine Eins-zu-eins-Reaktion auf die Bewegungen und Aktionen eines Spielers auf dem Feld ermöglichen. Zudem soll das Wurfsystem präziser umgesetzt werden.

„Das ist die erste Basketball-Simulation, in der man jede Bewegung kontrolliert, jeden Dribbling-Move, jeden Wurf, jeden Dunk, jeden Korbleger, jeden Steal und jeden Block – in Echtzeit und mit einer Eins-zu-eins-Steuerung. Man drückt nicht mehr einfach nur eine Taste und sieht zu, wie der Computer eine lange Animationssequenz generiert“, so David Littman, Kreativdirektor bei „NBA Elite 11“.

Derzeit wird das Spiel für die PlayStation 3 und Xbox 360 entwickelt.

Wie die neuen Änderungen im Spiel dann umgesetzt werden, dürfte interessant sein. Die Fans der Serie sind seit über 16 Jahren die NBA-Live-Reihe gewohnt. Ähnlich wie bei EAs FIFA-Reihe könnte sich hier die Weiterentwicklung der Spielmechanik auszahlen.

Der größte Basketball-Markt waren und sind immer noch die USA. EAs größter Konkurrent auf diesem Gebiet ist 2K Sports. Das Sports-Label von Take 2 Interactive wartet in diesem Jahr mit einer Basketball-Legende auf. So hat man bei 2K Michael „Air“ Jordan als Testimonial für NBA 2K11 verpflichtet.

„Es ist mir eine Ehre, auf dem Cover von NBA 2K11 zu sein“, so Jordan. „Ich freue mich schon sehr darauf, wieder auf dem Court zu sein, virtuell. Hoffentlich setzen sie meinen Dunk von der Freiwurflinie richtig um“.

Besonders durch den letzten Teil der "NBA-2K"-Serie konnte man bei 2K die Konkurrenz von EA in Schranken weisen. Auch in diesem Jahr will man mit überarbeiteten Grafiken und verbesserter Steuerung punkten. Zudem wird man auch Michael Jordan selbst spielen können. Am 5. Oktober soll das Spiel für PC, PSP, PS2, PS3, Xbox 360 und Wii im US-Handel erhältlich sein.

Nicole Lange

Kommentare
Aus dem Ressort
Feinste Grafik, feinste Effekte - FIFA 15 und PES 15 im Test
E-Sports
Fußballspielen wie die Profis: FIFA 15 und Pro Evolution Soccer im Vergleich. Die beiden Flaggschiffe im elektronischen Fußball-Spiel haben mächtig...
Bei Assasins Creed Unity beeindruckt vor allem die Grafik
Games
Das neue Actionspiel „Assassin’s Creed Unity“ führt ins alte Paris zur Zeit der Französischen Revolution. Beeindruckend ist vor allem die Grafik.
"World of Warcraft" findet wieder zu alter Stärke zurück
Spiele
"Warlords of Draenor" ist die fünfte Erweiterung des weltweit erfolgreichsten Online-Rollenspiels. Zuletzt zählte WoW 7,5 Millionen Abonnenten. Mit...
Forza Horizon 2 und Drive Club – neue Rennspiele im Test
Rennspiele
Microsoft lockt Xbox-One-Besitzer mit dem neuen „Forza Horizon 2“, Sony kontert mit „Drive Club“ für die Playstation 4. Beide Games überzeugen mit...
Für den Autor wird die Kaffeetasse zur Inspirationsquelle
Spiel
Martin Schlegel hat es geschafft: Der 68-Jährige hat rund 40 Gesellschaftsspiele veröffentlicht. Sein bekanntestes heißt „Aqua Romana“. Als...
Fotos und Videos
Dreamfall Chapters
Bildgalerie
Fotostrecke
Stronghold Crusader 2
Bildgalerie
Fotostrecke
TransOcean - The Shipping Company
Bildgalerie
Fotostrecke
Alien Isolation
Bildgalerie
Fotostrecke