Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Lottopanne

Westlotto bedauert Panne bei Lottoziehung

04.04.2013 | 14:30 Uhr
Funktionen
Westlotto bedauert Panne bei Lottoziehung
Historische Panne: Bei der Mittwochsziehung rollten zwei der 49 Kugeln nicht in die Lostrommel - die Ziehung musste wiederholt werden. Foto: dpa

Essen.   Es war die wohl historischste Ziehung im Mittwochslotto: Zwei Kugeln waren in der Live-Sendung stecken geblieben, Millionen Fernsehzuschauer wurden Zeuge dieses Fauxpas. Die Ziehung musste wiederholt werden. Wir haben mit Westlotto-Sprecher Axel Weber über die Lottopanne gesprochen.

Ist die Lotto-Panne ein Skandal für die Lottospieler?

Westlotto-Sprecher Axel Weber: Die Panne bei der Ziehung vom Mittwoch ist in der Tat ärgerlich. Zum Glück ist bei den staatlichen Lotteriegesellschaften alles transparent und fair. Deshalb wurde der Fehler ja entdeckt und die richtige Lösung gefunden. Gemeinsam mit dem ZDF wurde schnellstmöglich neu gezogen und im Fernsehen auch auf die Panne hingewiesen. Der Fehler tut uns leid und wir bedauern das natürlich!

Ist eine neue Ziehung nicht unfair? Wurden die Spieler so um ihren Gewinn betrogen?

Axel Weber: Mit der erneuten Ziehung der Lottozahlen haben wir unser Versprechen eingelöst. Nämlich eine faire und gerechte Spielabwicklung für alle Spielteilnehmer zu gewährleisten. Bei der ersten Ziehung wären ja Millionen Tipper, die eine oder beide fehlenden Zahlen angekreuzt hatten, mehr oder weniger um ihre Zahlen betrogen worden. Mit der neuen Ziehung herrscht nun wieder Gerechtigkeit für alle!

Warum wurde der Fehler nicht früher bemerkt?

Axel Weber: Wichtig ist vor allem, dass der Fehler bemerkt wurde und dadurch eine gerechte Spielabwicklung, quasi im zweiten Schritt, gewährleistet wurde. Warum die Personen im Studio nicht genau erkennen konnten, dass die Kugeln nicht ins Ziehungsgerät gefallen sind, können wir nicht sagen. Das wissen nur die Menschen, die auch im Studio waren. Alles andere ist Spekulation.

Sind die Spieler sauer? Laufen bei Ihnen die Telefone heiß?

Axel Weber: Die allermeisten Spielteilnehmer zeigen großes Verständnis und loben uns sogar für die schnelle und offene Aufklärung. Diese Einstellung spiegelt sich auch in vielen Blogs und Internetforen wider. Aus den Annahmestellen hören wir ähnliches. Den Tippern ist wichtig, dass es immer gerecht zugeht und dass alle Spieler die gleichen Chancen haben. Dass auch mal Fehler passieren können, kreiden die Spielteilnehmer uns nicht an. Wichtig ist, dass nichts vertuscht wurde.

Wieviele Spieler hätten denn bei der ersten Ziehung gewonnen? Wurde dort der Jackpot geknackt?

Axel Weber: Zunächst haben die Ermittlung der richtigen Gewinner und die Berechnung der korrekten Quoten bei uns Vorrang. Die Spielteilnehmer haben Anspruch auf rasche Informationen zu ihren tatsächlichen Gewinnen. Wahrscheinlich werden aktuell viele Trittbrettfahrer behaupten, dass sie Millionen gewonnen hätten. Aber das können wir nicht bestätigen.

Kommentare
Aus dem Ressort
Weihnachtlicher Empfang für AWO-Alpakas
Anzeige
Lotto
Ende November bezogen drei Jung-Alpakas, die im AWO Seniorenzentrum in Niederzier/Huchem-Stammeln als Therapietiere eingesetzt werden sollen.
Mit BVB-Stars als Glücksbringer den Jackpot knacken
Anzeige
Lotto
Nun wird der Spieß einmal umgedreht: Zur Abwechslung spielen die Fußballprofis des BVB Glücksbringer und sollen so zum Lotto-Jackpot verhelfen.
NRW-Sportler mit begehrten Felix-Award ausgezeichnet
Anzeige
Preisverleihung
Bei den Felix-Awards 2014 konnten sich Julian Reus und Isabelle Härle besonders freuen. Westlotto unterstützt den Breiten- und Behindertensport aktiv.
Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung erhält Spende von Westlotto
Anzeige
Lotto
Das Münsteraner Lotterieunternehmen spendet 50.000 Euro "für zwei beeindruckende Baudenkmäler mit besonderer kulturhistorischer Bedeutung" in...
Spendenaktion bringt Geld für zerstörte Turnhalle ein
Anzeige
Hochwasser
Westlotto sammelt zusammen mit dem BVB Geld für die Kindertagesstätte Fliednerhaus und unterstützt sie bei Sanierungsarbeiten nach Hochwasserschäden.