Lotto-Gewinner lässt 14,3 Millionen Dollar verfallen

14,3 Millionen Dollar, umgerechnet etwa 11,3 Millionen Euro, ließ der Gewinner verfallen.
14,3 Millionen Dollar, umgerechnet etwa 11,3 Millionen Euro, ließ der Gewinner verfallen.
Foto: getty
Was wir bereits wissen
Ein US-Amerikaner, der 2011 beim „Hot Lotto“ gewann, hat seinen Gewinn nie abgeholt. Die 14,3 Millionen Dollar sind nun verfallen.

Essen.. Da konnte wohl jemand sein Glück nicht fassen: Vor vier Jahren gewann ein Mann im Bundesstaat Iowa (USA) beim „Hot Lotto“ 14,3 Millionen Dollar (umgerechnet ca. 11,3 Millionen Euro) – doch das Geld hat er nie abgeholt. Dieses ungewöhnliche Verhalten weckte schließlich die Aufmerksamkeit der Ermittlungsbehörde.

Es kam der Verdacht auf, dass dem Lotto-Gewinner etwas zugestoßen sei. Nun wurde ein Überwachungsvideo aus der Tankstelle veröffentlicht, auf dem – nach Überzeugung der Ermittler – der glückliche Spielteilnehmer zu sehen ist. Ein Sprecher der Division of Criminal Investigation (DCI) sagte: „Wir haben bislang keinen Grund zur Annahme, dass der Käufer dieses Lottoscheins etwas Illegales getan hat. Wir wissen einfach nicht, wer er ist."

Unbekannte wollten Lottogewinn einstreichen

Seit Ende 2011 haben Unbekannte mehrfach versucht, den Lottogewinn für sich zu beanspruchen. Sogar ein Anwalt meldete sich mit dem angeblichen Spielschein bei der amerikanischen Lottogesellschaft und versuchte, das Geld im Namen eines Mandanten zu reklamieren. Da er den Namen seines Auftraggebers nicht nennen wollte, wurde die Gewinnauszahlung jedoch abgelehnt.

Axel Weber, Pressesprecher von WestLotto in Münster, kommentiert diesen Vorfall so: „Das ist wirklich mysteriös und kommt nicht so häufig vor, dass ein derartig hoher Millionengewinn nicht zum Gewinner gelangt. Hier in NRW muss es erst gar nicht so weit kommen. Denn zum Glück gibt es die WestLotto-Kundenkarte: Sie garantiert dem Spielteilnehmer, dass sein Gewinn auch wirklich bei ihm ankommt.“ Wird die Karte in der Annahmestelle vorgelegt, so ist der Spielschein mit der Tippabgabe personalisiert. Selbst bei Verlust des Scheins wird das Geld automatisch an den Gewinner überwiesen. Für den Spieler aus Iowa ist es nun aber zu spät, um die Millionen noch abzuholen: Nach Ablauf eines Jahres verfällt der Betrag.