Im Lotto "6 aus 49" wurde der Jackpot sieben Mal nicht geknackt

Dreizehn Millionen Euro befinden sich am Samstag (10. November) im Lotto-Jackpot.
Dreizehn Millionen Euro befinden sich am Samstag (10. November) im Lotto-Jackpot.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Rund 13 Millionen Euro befinden sich in der Lotterie 6 aus 49 am Samstag im Jackpot. Zuletzt gab es eine lange Pechsträhne für die Glücksspieler. Sieben Mal in Folge haben sie die Superzahl nicht getroffen. Auch im Eurojackpot können Tipper einen zweistelligen Betrag gewinnen.

In der höchsten Gewinnklasse der Lotterie "6 aus 49" werden bei der Ziehung am Samstag rund 13 Millionen Euro ausgeschüttet, wenn ein Spieler sowohl sechs Richtige als auch die Superzahl erwischt. Grund für den hohen Jackpot ist die lange Pechsträhne der Lottospieler. Sieben Mal in Folge gab es keinen „Super-Sechser“.

Zuletzt machten zwei Männer aus Baden-Württemberger zwar in sechs Feldern die richtigen Kreuzchen, trafen aber nicht die Superzahl. Jeder bekam knapp eine halbe Million Euro.

Eurojackpot bei 11 Millionen

Auch die letzte Gewinnzahl der Zusatzlotterie Spiel 77 brachte zuletzt keinen Gewinner hervor. Wer dort einen Volltreffer landet, bekommt deshalb voraussichtlich rund drei Millionen Euro.

Einen weiteren Jackpot gibt es bei der europäisch koordinierten Lotterie Eurojackpot. Hier gilt es aus 50 Zahlen auf die richtigen fünf zu tippen und dazu aus acht Eurozahlen die beiden Sieger auszuwählen. Die Gewinner werden am Freitag gezogen. In der höchsten Gewinnklasse geht es um rund 11 Millionen Euro.