Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Lotto

Die Online-Lotterie feiert ein kleines Jubiläum

19.12.2012 | 16:27 Uhr
Die Online-Lotterie feiert ein kleines Jubiläum
Seit rund drei Wochen ist die Online-Lotterie wieder von zu Hause aus möglich.Foto: dapd

Essen.  Vor 15 Jahren ging die letzte Annahmestelle in NRW online. Mittlerweile ist die Online-Lotterie von zu Hause aus wieder möglich. Auch seit rund drei Wochen in NRW. Das Online-Angebot steht aber weiter in den Annahmestellen zur Verfügung.

Am morgigen Donnerstag, 20. Dezember, ist es auf den Tag genau 15 Jahre her, dass die letzte der damals rund 4000 Annahmestellen in NRW online ging. Der Startschuss für das Online-Zeitalter der Lotterien fiel 1997 in einer Dortmunder Annahmestelle: BVB-Profi und Nationalspieler Stefan Reuter war der erste Tipper, der einen Online-Lottoschein an einem der neuen Terminals spielte. Mittlerweile ist dies in fast allen Bundesländern der Republik wieder möglich – seit knapp drei Wochen auch wieder in NRW . Die Tipper können wieder über den heimischen Rechner ihre Kreuzchen setzen. Nach wie vor stehen aber auch die Online-Angebote in den Annahmestellen bereit.

Datenschutz und Sicherheit genießen Priorität

In nur wenigen Sekunden werden die Spieltipps seit 15 Jahren über Terminals in den Annahmestellen erfasst, digital an das Rechenzentrum von Westlotto übermittelt und verarbeitet. Datenschutz und Sicherheit genießen hierbei seit jeher besondere Priorität: Alle Daten werden ausschließlich verschlüsselt übertragen, zudem schützt ein zweiter Code auf der Lottoquittung vor Manipulation.

Anonymisierte Spielscheine

Um den Datenschutz noch mehr zu stärken, brachte Westlotto im Zuge der Online-Umstellung anonymisierte Spielscheine auf den Markt. Adressen werden hierbei nicht mehr erfasst, Kunden bei Gewinnen aber auch nicht mehr direkt benachrichtigt. Für alle, die auf Nummer sicher gehen und auch keinen Gewinn verpassen wollen, gibt es außerdem eine Kundenkarte: Die garantiert jedem Spieler, alle Gewinne auf dem eigenen Konto wiederzufinden und auch über Gewinne in Sonderauslosungen informiert zu werden. Wollen Kunden nicht jede Woche aufs Neue ihre Tipps abgeben, können sie zudem ihre Spielaufträge auf der Kundenkarte speichern. Darüber hinaus dient die Karte als zusätzliche Sicherheit bei Verlust der Spielquittung.

Online-Technologie hat sich weiterentwickelt

Die Online-Technologie bei Westlotto hat sich in den vergangenen 15 Jahren selbstredend weiterentwickelt und wurde und wird immer an die neuesten technischen Standards angepasst. Erfolgte beispielsweise die Datenübertragung zunächst nur mit einer Geschwindigkeit von 9600 Bit pro Sekunde, so sind es mittlerweile 16.000.000 Bit. Und auch vor Ort stagniert die technische Weiterentwicklung nicht: Im kommenden Jahr sollen sämtliche Online-Terminals in den Annahmestellen durch noch leistungsfähigere Geräte ausgetauscht werden – bei einem Gewinn bekäme der Ausspruch „einen schnellen Euro verdienen“ eine ganz neue Bedeutung...



Kommentare
Aus dem Ressort
Glück hat in jeder Kultur eine andere Bedeutung
Glücks-Forschung
Was ist Glück? Was macht Menschen glücklich? Über einen Lottogewinn sollte man sich ja eigentlich freuen. Doch nun haben Forscher herausgefunden, dass das längst nicht auf alle Völker dieser Erde zutrifft. In einigen Kulturen gehen die Menschen sogar dem Glück aus dem Weg.
Eurojackpot steigt zum dritten Mal auf 40 Millionen Euro
Lotto
Zum dritten Mal in diesem Jahr übersteigt der „Pott“ der Lotterie Eurojackpot die 40 Millionen-Grenze. Bei der letzten Ziehung gingen jeweils 141.261,70 Euro an Gewinner in Schweden, Slowenien und Estland. Bis einschließlich Freitag können Tipps für den 40 Millionen Euro Jackpot abgegeben werden.
Flamingos im deutsch-niederländischen Grenzgebiet
Anzeige
Natur
Flamingos an einem großen See, umschwirrt von Lachmöwen, kann man von Frühling bis Herbst im deutsch-niederländischen Grenzgebiet, im Zwillbrocker Venn sehen. Die NRW-Stiftung hat dabei Flächen für den Naturschutz angekauft und bei dem Aufbau einer Ausstellung in der biologischen Station geholfen.
Eurojackpot steigt auf 33 Millionen Euro
Lotto
Großgewinner aus Baden-Württemberg und Italien verpassten am Wochenende nur ganz knapp den großen Wurf, durften sich aber dennoch über jeweils 350.000 Euro freuen. Damit steigt der aktuelle Jackpot auf 33 Millionen Euro. Damit gibt es am kommenden Freitag die sechste Ziehung in Folge.
Bronzetafel für die Wassermühle Schulze Westerath in Nottuln
DSD
Mit insgesamt 210.000 Euro stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) finanzielle Mittel für Restaurierungsmaßnahmen an der Wassermühle Schulze Westerath in Nottuln Mittel zur Verfügung - und das von 2007 bis 2011. Am Dienstag, 4. November, erhielt Detmar Schulze Westerath eine Bronzetafel.
Umfrage
Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?

Viele Manager von städtischen Unternehmen verdienen mehr als eine halbe Million Euro im Jahr. Die Einkommen richten sich nach Branche, Unternehmensgröße und Umsatz. Finden Sie die hohen Gehälter angemessen?