Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Studie

Britische Lotto-Millionäre lieben Whirlpools

25.10.2012 | 14:57 Uhr
Britische Lotto-Millionäre lieben Whirlpools
3000 Briten sind seit 1994 zu Millionengewinnern geworden.

Oxford.  Eine Studie britischer Ökonomen brachte Erstaunliches zutage – die Gesamtgewinnsumme von 10,5 Milliarden Euro wurde meist nicht verprasst, sondern clever investiert. Viele der Lotto-Millionäre zeigten sich auch großzügig gegenüber Familien und Freunden.

Was machen Lotto-Millionäre von den britischen Inseln bloß mit all ihrem Geld? Verprassen sie den Gewinn für Häuser mit goldenen Wasserhähnen, Luxus-Autos und Yachten? Eher nicht. Lotto-Könige gehen viel vernünftiger mit ihrem Gewinn um als gedacht. Das haben britische Ökonomen aus Oxford herausgefunden.

So ist jeder Fünfte (19 Prozent) Großgewinner im alten Job geblieben , immerhin zwei Prozent haben ihre Arbeitszeit verkürzt. Jeder Siebte wurde sein eigener Chef, gründete eine Firma. In diesen Betrieben sind knapp 3200 Menschen angestellt. Die Gewinner haben 7958 Eigenheime gekauft. 18 Prozent blieben ihrem alten Hauptwohnsitz aber treu.

Viele der Gewinner zeigten sich großzügig. Geld-Geschenke an Familie und Freunde haben 3780 Menschen zu Neu-Millionären gemacht. Zudem wurden 3700 Hypotheken für diese nahestehenden Menschen bezahlt. Die Gesamtsumme dieser Großzügigkeiten wird auf 1,43 Milliarden Euro geschätzt.

4,6 Milliarden Euro auf der hohen Kante

Die Gewinner haben natürlich auch an sich gedacht. 29 Prozent haben nun einen Whirlpool zu Hause. Insgesamt 17.190 Autos für 570 Millionen Euro wurden gekauft. 4,6 Milliarden liegen auf der hohen Kante.

Anlass der Studie war, dass die Zahl der Millionen-Gewinner in Großbritannien seit Start der Lotterie 1994 nun die 3000er-Marke überschritten hatte, mit einer Gesamtgewinnsumme von rund 10,5 Milliarden Euro.


Kommentare
Aus dem Ressort
Spaß zu Gunsten des guten Zwecks
Anzeige
Charity-Aktion
Eine "Win-win-Situation": Für einen guten Zweck ins Fußballstadion gehen.
An Feiertagen tut es besonders weh - Trauern mit Kindern
Trauerarbeit
An Ostern oder Weihnachten versammelt sich oft die ganze Familie. Gerade an diesen Feiertagen ist es für Kinder, die einen Familienangehörigen verloren haben, besonders schwer. Oft können die Kinder ihre Trauer und Gefühle nicht benennen. Hier will der Verein Sternenland helfen.
Lotto-Jackpot schon wieder geknackt
Gewinn
Momentan scheint das Glück auf Seiten der Lottospieler zu sein: Denn der Jackpot bei Lotto 6aus49 wurde am Wochenende schon wieder geknackt.
Westlotto muss 11,5 Millionen Schadenersatz zahlen
Lotto
Ein vorsätzlicher Kartellverstoß kostet die Westdeutsche Lotterie 11,5 Millionen Euro. Diesen Betrag muss Westlotto an einen Vermittler von Lotto-Produkten zahlen. Das hat das Oberlandesgericht Düsseldorf entschieden. Ein anderes Lotterieunternehmen hatte geklagt.
NRW-Radtour 2014 - An vier Tagen unterwegs
Anzeige
WDR4
Rund 1.000 Teilnehmer der NRW-Radtour 2014 werden vom 17. bis 20. Juli 2014 auf abwechslungsreichen Strecken an der Lenne und im östlichen Ruhrgebiet unterwegs sein. Krönender Abschluss wird jeweils das WDR 4 Sommer Open Air sein.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos