Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Angespielt

Fairytale Fights: Blutige Märchenstunde

26.12.2009 | 12:18 Uhr

„Rotkäppchen“ und „Hänsel und Gretel“ sind Märchen, von denen wohl fast jeder schon einmal gehört hat. Sie gehören zum Kulturgut und vermitteln eine Lehre. Wie brutal diese Märchen aber eigentlich sind, zeigt euch "Fairytale Fights". Hier greift Rotkäppchen persönlich zur Wumme.

Märchen sind etwas Schönes, allerdings bringen sie auch viele Vorurteile unter die Leute. So sind Stiefmütter von jeher als kaltherzig verschrien und der Wolf muss ebenfalls unter den Auswirkungen mancher Fabeln leiden. Doch in all diesen Geschichten steckt neben verfälschten Darstellungen auch jede Menge Gewalt – und am Ende dann die Moral der Geschichte.

Keine Angst, das ist nur Märchenblut

Wie diese Märchen ohne großen Handlungshintergrund aussehen könnten, zeigt "Fairytale Fights". Hier kämpfen die leicht paranoid wirkenden Helden der Märchenwelt gegen ebenso eigenartige Waldbewohner. Im Spiel sind das beispielsweise Holzfäller, Zwerge oder riesige Biber - die Waffen sind Kettensägen, Äxte oder ähnliche Gegenstände. Herrlich sinnfrei und mit viel Sarkasmus hält "Fairytale Fights" den Märchen dieser Welt den Spiegel vor. Aber wozu läuft man jetzt als Rotkäppchen durch den Wald und versucht, den Ruf des süßen blutrünstigen Mädchens wiederherzustellen? Ganz einfach, weil das Spiel einfach so übertrieben ist, dass man es fast schon Splatter-Kunst nennen könnte.

Wenn Rotkäppchen, Schneewittchen, Bohnenranken-Hans und der nackte Kaiser mit ansehen müssen, wie ihnen das tapfere Schneiderlein den Rang in der Märchenwelt abläuft, ist das schon eine Show für sich. Verrückt, wie das Spiel ist, wollen die Märchenhelden ihren guten Ruf wiederherstellen und hinterlassen dabei eine Spur aus Blut und Zerstörung. Das Spiel unterliegt einem lustigen Stil, der dem der Happy Tree Friends gleichkommt, und das hat sogar einen ganz eigenen Charme. Wer kein Problem mit Blut hat und gerne mal ein Splatter-Märchen erleben will, kann sich mit "Fairytale Fights" für zwei bis drei Stunden gut amüsieren. Es ist halt wie im Märchen, nur ohne Geschichte - und gestorben wird auf jeden Fall.

Weitere Themen:

Fairytale Fights: Blutige Märchenstunde

Nicole Lange

Kommentare
04.01.2010
13:35
Fairytale Fights: Blutige Märchenstunde
von Darkreaperluke | #3

cooles Spiel im Großen und Ganzen aber zieht sich nach ner Zeit. Zum Beispiel kommt es einem in der Zuckerfabrik so vor, als würde der Gang niemals...
Weiterlesen

Funktionen
Lesen Sie auch
Das wird im Januar gespielt
Bildgalerie
Release-Übersicht
Das wird im Januar gespielt
Bildgalerie
Release-Übersicht
Aus dem Ressort
Fußballfans können bei "Fifa 16" Frauenmannschaften spielen
Videospiele
Spielehersteller Electronic Arts führt in seiner Fußballsimulation "Fifa 16" Frauenmannschaften ein. Nicht alle Fans der Erfolgsserie sind begeistert.
Stadtplaner werden mit "Cities: Skylines"
Games
Wer möchte einmal eine Stadt nach eigenen Wünschen errichten? Das PC-Spiel "Cities: Skylines" macht das Bauen von Städten zu einem neuen Erlebnis.
Mit „The Order 1886“ setzt Sony Maßstäbe
E-Games
Abenteuer in einem alternativen London - Sony setzt mit „The Order 1886“ neue Maßstäbe in Sachen Grafik auf der Playstation 4.
Oberhausener Videospielfirma entwickelt Strategiespiele
Wirtschaft
Das Unternehmen Funatics aus Oberhausen entwickelt Online-Strategiespiele. Die Spieler tauchen in Fantasiewelten ein. Konkurrenz auf dem Weltmarkt.
Von Lara Croft bis Nathan Drake: Diese Spiele erwarten uns
E-Games
Neues für PC und Konsolen: Entwickler setzen auf Verbesserungen in der Grafik. Das gilt für die neuen Action-Spiele ebenso wie für Sport-Games.
Fotos und Videos
90 Millionen im Eurojackpot
Video
Anzeige
Video
Westlotto-Jahres-PK
Video
Video
Dreamfall Chapters
Bildgalerie
Fotostrecke
article
2280307
Fairytale Fights: Blutige Märchenstunde
Fairytale Fights: Blutige Märchenstunde
$description$
http://www.derwesten.de/spiele/fairytale-fights-blutige-maerchenstunde-id2280307.html
2009-12-26 12:18
Spiele