Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Nintendo

Dead Space: Auch auf der Wii blutig

28.04.2009 | 17:41 Uhr

"Dead Space" war ein echtes Horror-Actionspiel. In der Presse wurde der EA-Titel durchweg positiv bewertet. Doch damals wie heute wird der Gewaltgrad immer noch als besonders stark empfunden. Mit "Dead Space: Extraction" für die Wii soll sich das auch nicht ändern.

"Dead Space: Extraction" soll wie sein Vorgänger ein durchweg glaubhaftes Horrorspiel werden. Nachdem Electronic Arts den Titel für die Wii angekündigt hatte, war nicht klar, ob es auch auf der vermeintlichen "Kinder-Konsole" so blutig wie beim Vorgänger zugehen würde. Doch trotz Wii-Version wird der Titel nichts von seiner Härte verlieren.

Bereits bei "Dead Space" für die Xbox 360, PC und PS3 war man sich lange Zeit nicht sicher, ob und wann die Zensurschere zuschlagen würde. Nach drei Anläufen bei der USK schaffte es das Survival-Horror-Actionspiel dann doch durch die Kontrolle. Das Gleiche soll "Dead Space: Extraction" schon beim ersten Versuch glücken. Der Lightgun-Shooter soll nichts an Gewalt einbüßen, versicherte Producer Steve Papoutsis.

„In erster Linie wollen wir ein großartiges Spiel machen“, sagte Papoutsis gegenüber der Webseite VG247. „Wir wollen ein Spiel machen, das auch sinnvoll im Dead-Space-Universum angelegt ist.“

Es ginge jedoch nicht darum, übermäßig viele Schocker ins Spiel einzubauen, nur um sie zu haben. "Wir sind nicht vom Weg abgekommen, um es extrem gewalttätig zu machen, aber die Geschichte ist nun mal so, wie sie ist, und es ist keine schöne Story“, so Papoutsis abschließend.

Mehr zum Thema:

Dead Space: Auch auf der Wii blutig

Nicole Lange



Kommentare
Aus dem Ressort
Für den Autor wird die Kaffeetasse zur Inspirationsquelle
Spiel
Martin Schlegel hat es geschafft: Der 68-Jährige hat rund 40 Gesellschaftsspiele veröffentlicht. Sein bekanntestes heißt „Aqua Romana“. Als langjähriger Leiter des Amtes für Statistik in Hagen kam ihm dabei sein mathematisches Denken zugute. Uns verrät er seine Strategie.
„Destiny“ bietet Science-Fiction in fantastischer Grafik
Destiny
"Destiny" ist mit 500 Millionen Dollar Entwicklungskosten das angeblich teuerste Computerspiel aller Zeiten. Allerdings kann es nicht so recht entscheiden, was es sein will. „Destiny“ will kein „First Person Shooter“ sein. Die Rollenspiel-Elemente sind derweil noch etwas dünn gesät und wirken...
Bei "Grid Autosport" zählt nur die Geschwindigkeit
Games
"Grid Autosport" – mit Teil drei kehrt die Rennspielreihe zurück zu den Wurzeln. Hier zählt keine komplex erzählte Geschichte. Es geht um die Geschwindigkeit. Durch fünf verschiedene Motorsport-Gattungen kommt aus PC, PS3 und Xbox360 keine Langeweile auf.
Mario Kart 8 ist da – bunt, abgedreht, lustig
GAMES
Auto fahren können sie, die Italiener. Selbst, wenn sie eigentlich Klempner sind von Beruf. Mit anderen Worten:Mario Kart 8ist da. Nie war das von Nintendo vorsichtig modernisierte Spiel so unterhaltsam wie heute. Es vereint das Beste aus den Vorgängern. Wir haben es getestet.
Neue Videospiele – Watch Dogs und Murdered im Test
Games
Soll noch einer sagen, es gibt keine neuen Ideen mehr für Video- und Computerspiele. InWatch Dogsschlüpft man in die Rolle eines genialen Hackers und inMurdered – Soul Suspectedmacht man sich auf die Suche nach seinem eigenen Mörder . Wir haben beides mal probiert.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
TransOcean - The Shipping Company
Bildgalerie
Fotostrecke
Alien Isolation
Bildgalerie
Fotostrecke
Fantasy Life
Bildgalerie
Fotostrecke
DriveClub
Bildgalerie
Fotostrecke
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Wasteland 2
Bildgalerie
Strategie-Rollenspiel
FIFA 15
Bildgalerie
Fußball
Infinity 2.0
Bildgalerie
Action-Adventure
Train Fever
Bildgalerie
Simulation
Tales of Xillia 2
Bildgalerie
Rollenspiel
Mind: Path to Thalamus
Bildgalerie
Adventure