Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kommentar

Zwielichtige Geschäfte von Online-Reiseportalen

23.12.2012 | 08:45 Uhr
Zwielichtige Geschäfte von Online-Reiseportalen
Ins Zwielicht geraten: Die Online-Reiseportale von Unister.Foto: dapd

Essen.  Nicht genehmigte Storno-Versicherungen, teure Hotlines und natürlich die "günstigsten Preise". Das alles geht auf das Konto der Firma Unister, die Reiseportale wie ab-in-den-urlaub.de und Fluege.de betreibt. Nun wurden drei Topmanager des Unternehmens festgenommen. Ein Kommentar von Christian Leetz.

Unister ? Nie gehört. So geht es vielen, die in diesen Tagen Zeitung lesen und von drei verhafteten Top-Managern des Leipziger Unternehmens erfahren. Betroffen ist der eine oder andere aber vielleicht trotzdem: Denn die bekannten Online-Reiseportale ab-in-den-urlaub.de, Fluege.de oder hotelreservierung.de sind nur drei von rund 60 Seiten, auf denen Unister Kunden vorgaukelt, die besten Preise für dies oder das zu haben.

Dabei sollte man wissen: Die Eigenleistung von Portalen wie ab-in-den-urlaub.de tendiert gegen Null – sieht man einmal vom Bereitstellen der 100 Millionen (Angabe Unister) angeblich tagesaktuellen Reiseangebote ab, durch die man sich als Kunde durchklicken darf. Angebote, die von „echten“ Reiseveranstaltern vollautomatisch zur Verfügung gestellt werden. Der eigene Service von Reisevermittlern wie ab-in-den-urlaub.de beschränkt sich bei genauem Hinsehen auf die kostenpflichtige Hotline, das Kassieren von Provisionen und den Verkauf von Versicherungen.

Kriminelle Energie oder gewitztes Unternehmertum?

Das Firmenversprechen „Datensicherheit, Qualität und Transparenz“ wird mit Füßen getreten. Bereits im Oktober 2011 entschied der BGH, dass die auf Fluege.de voreingestellte Reiseversicherung rechtswidrig ist. Erst im Sommer 2012 aber stellte Unister dieses Geschäftsgebaren ein – und verdiente in der Zwischenzeit prächtig weiter. Und jetzt kommt heraus, dass Storno-Versicherungen verkauft wurden, obwohl man dafür gar keine Genehmigung hatte.

Ob man bei derlei Unregelmäßigkeiten von krimineller Energie oder gewitztem Unternehmertum sprechen darf, werden die Gerichte klären. Reisende sollten schon heute schauen, wo sie buchen.

Ihre Meinung?
Wie sind Ihre Erfahrungen mit Online-Reisevermittlern? Mailen Sie an c.leetz@waz.de.

Christian Leetz


Kommentare
23.12.2012
16:31
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Spezial
Genussradeln auf der sonnigen Südseite der Alpen
Anzeige

Wer genussvolle Begegnungen in einer traumhaft schönen Berge-Seen-Landschaft sucht, sich auf aktive Entspannung und grenzenloses Entdecken freut und seinen Urlaub ganz nach dem Motto „Lustvoll leben und gelassen genießen“ verbringen möchte, ist in Kärnten richtig.

Korfu aktiv entdecken
Anzeige
Reise
Wikinger-Reisen, der Aktivreiseveranstalter, zeigt Ihnen Korfus schönste Plätze!
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Mit dem Hund auf die holländischen Nordseeinseln
Anzeige
Urlaub

Vierbeiner sind auf den holländischen Inseln Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland und Schiermonnikoog herzlich willkommen. Hundefreundliche Strände und Strandpavillons, viele Wander- und Waldwege und auf Haustiere ausgerichtete Unterkünfte machen den Urlaub mit dem Hund hier besonders angenehm.

Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Soldatenfriedhöfe in Nordfrankreich
Bildgalerie
Fotostrecke
Wallfahrt nach El Rocío
Bildgalerie
Fotostrecke
Katowice im Wandel
Bildgalerie
Fotostrecke
Familie Bach in Thüringen
Bildgalerie
Fotostrecke