Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Reise

Zeitreisen durch Serbien

16.10.2012 | 12:13 Uhr
Foto: /dapd

Drei historische Züge nehmen Urlauber in Serbien auf eine ganz besondere Reise: Auf ihrer Route erkundet man wichtige Verkehrswege zwischen Okzident und Orient und lernt nebenbei Land und Leute kennen.

Belgrad (dapd). Drei historische Züge nehmen Urlauber in Serbien auf eine ganz besondere Reise: Auf ihrer Route erkundet man wichtige Verkehrswege zwischen Okzident und Orient und lernt nebenbei Land und Leute kennen.

Die Schmalspurbahn "Sargan 8", die ihren Namen der in Form einer Acht verlaufenden Bahnstrecke verdankt, führt Reisende durch eine von Bergen geprägte Landschaft. Der Zug verkehrt zwischen den Orten Mokra Gora und Sargan Vitasi und muss auf der Strecke einen Höhenunterschied von 300 Metern überwinden. Ein vom Filmregisseur Emir Kusturica errichteter Filmbahnhof namens Golubici liegt ebenfalls auf der Strecke der "Sargan 8". In der Nähe steht auch das von Kusturica erbaute "Küstendorf", dessen Besuch man gut mit einer Bahnfahrt kombinieren kann.

Retrobahn und Edelzug

Der "Romantika Zug" wird mit einer Dampflokomotive betrieben und ist mit Waggons aus den 30er Jahren ausgestattet. Er startet an Wochenenden im Sommer und Herbst von Belgrad und fährt verschiedene Orte im Land an. Je nach Route und Saison kann man lokalen Festen sowie Sportveranstaltungen und Festivals beiwohnen.

Ganz edel geht es im "Blauen Zug" zu, mit dem einst der Präsident des ehemaligen Jugoslawien, Josip Broz Tito, zu unzähligen Anlässen im In- und Ausland reiste. Die Museumsbahn beeindruckt durch ihre luxuriöse Ausstattung wie Holzvertäfelungen, eleganten Möbeln, schweren Teppichen und edlen Materialien wie Samt und Seide.

Weitere Informationen zum Bahnfahren in Serbien, zu den historischen Zügen wie auch zum Eisenbahnmuseum in Belgrad bietet die Webseite der serbischen Eisenbahngesellschaft unter serbianrailways.com. Allgemeine Auskünfte zum Land erhält man bei der Nationalen Tourismus Organisation Serbiens (NTOS), Cika Ljubina 8, 11000 Belgrad, Serbien, Tel.: 00381/11/6557134, Fax: 00381/11/2632233, E-Mail: office@serbia.travel, Internet: serbien.travel und facebook.com/serbientourismus.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Auf Wanderung durch die Alpen
Bildgalerie
Fotostrecke
Usedom
Bildgalerie
Ostsee
Paris feiert - Feuerwerk am Eiffelturm
Bildgalerie
Nationalfeiertag
Aus dem Ressort
Zweite Urlaubswelle in NRW! Hier drohen Staus auf Autobahnen
Stau
An diesem Wochenende könnte es auf NRWs Autobahnen voll werden. Zur Halbzeit der Sommerferien startet die zweite Urlaubswelle, viele andere Urlauber kommen zurück. In drei Bundesländern starten außerdem die Ferien. In unserer Übersicht lesen Sie, wo es besonders voll wird.
Fluglinien fliegen nicht mehr nach Israel - Richtig so!
Kommentar
Air Berlin und Lufthansa haben beschlossen, nicht mehr Ziele in Israel anzusteuern. Zu groß ist inzwischen die Angst vor der Zerstörung von Ziel-Flughäfen durch Hamas-Raketen. Auch auf anderen Flugrouten könnte es für Passagiere gefährlich werden, meint unser Kommentator Christian Leetz.
Treffen der Kreuzfahrtschiffe bei den Hamburger Cruise Days
Hafenfest
Anfang August werden sechs Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen vor Anker gehen. Grund sind die Hamburger Cruise Days. Daran nehmen die "Aida Luna", die "Aida Stella", das TV-Traumschiff MS "Deutschland", die MS "Delphin", die MS "Europa" und die "Magnificia" teil.
Pinzette und Zeckenmittel gehören in die Hunde-Reiseapotheke
Haustiere
Hundehalter, die ihren Vierbeiner gerne mit in den Urlaub nehmen, sollten für ihn immer ein paar Notfall-Utensilien dabei haben. Dazu gehören unter anderem Medikamente und Zeckenmittel. Auch Impfungen können je nach Reiseziel sinnvoll sein. Ein rechtzeitiger Besuch beim Tierarzt ist anzuraten.
Urlaub in US-Metropolen bei deutschen Touristen rückläufig
Amerika
Das Buchungsportal Hotels.com erstellt regelmäßige Rankings, die die Beliebtheit von Städten bei deutschen Touristen widerspiegeln. Laut der aktuellen Zahlen sind die Metropolen der Vereinigten Staaten - mit der Ausnahme von New York - in der Gunst deutlich gesunken.