Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Bayern

Winterabenteuer und Gaumenfreuden im Frankenwald

01.11.2012 | 08:45 Uhr
Funktionen
Winterabenteuer und Gaumenfreuden im Frankenwald
Der Frankenwald bietet Urlaubern ein abwechslungsreiches Programm.Foto: dapd

Kronach  Der Frankenwald an an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze lockt mit winterlichen Wanderungen. Aber nicht nur Wanderfreunde kommen hier auf ihre Kosten, der Norden Bayerns hat auch kulinarisch einiges zu bieten.

Winterliche Wanderungen sorgen für Ruhe und Entspannung. Im nördlichsten Naturpark Bayerns, im Frankenwald , finden Wanderer, Gourmets und Familien markierte Wanderwege und viele Highlights, wie der lokale Tourismusverband betont.

Der Frankenwald bietet ein besonderes Erbe, denn er ist Teil des "grünen Bandes". Dieses Band markiert die ehemalige deutsch-deutsche Grenze. Das Naturschutzgebiet an der Grenze zu Thüringen zeichnet sich aber auch durch den schnellen Wechsel von Hochflächen, bewaldeten Bergrücken und Wiesentälern aus. Die Fichten sind im Dezember häufig schon schneebedeckt, sodass der Wald besonders still und besinnlich wirkt.

Kulinarische Spezialitäten

Lebhaft wird es traditionell am 29. Dezember bei einer Fackelwanderung durchs Höllental. Die bösen Geister sollen verbannt und die guten gerufen werden. Vor allem kleine Fackelträger freuen sich auf diese spezielle Wanderung. Um Höllental ranken sich viele Mythen und Legenden.

Traditionell sind auch die Spezialitäten, mit denen im Norden Bayerns Gaumen verwöhnt werden. Denn hier wird in der Adventszeit ein ungewöhnlicher Gerstensaft gebraut: Lebkuchenbier. Das rauchig-malzige Bier wird im Naturpark angeboten. Wer sich über das Handwerk der Braumeister infomieren möchte, kann dies im Bayerischen Brauereimuseum Kulmbach tun und dort auch den speziellen weihnachtlichen Trunk verkosten.

Seelenspritzen

Die Frankenwälder haben auch kulinarische Traditionen, die der ganzen Familie schmecken werden. Ein aufwendig zuzubereitendes Gebäck aus einem Quarkteig sind die sogenannten Seelenspritzen. Sie duften verführerisch und werden den Gästen nicht nur zu Allerseelen, wie der Name vermuten lässt, sondern zu besonderen Anlässen, etwa Weihnachten und Neujahr, angeboten.

Früher wurde das Brauchtumsgebäck an Bedürftige verschenkt, heute ist es eine lokale Spezialität. Gourmets unter den Frankenwaldbesuchern sollten auch Lauenstein besuchen. Dort werden seit 1914 Pralinen von Hand hergestellt. Interessierte können bei kulinarischen Führungen versuchen, das Geheimnis der Lauensteiner Confiserie zu erkunden, sich vom Duft der Schokolade und der Gewürze verwöhnen lassen und kleine Köstlichkeiten naschen.

Mehr Informationen: Frankenwald Tourismus Service Center, Adolf-Kolping-Str. 1, 96317 Kronach, Tel.: 09261/601517, Internet: frankenwald-tourismus.de (dapd)

Kommentare
Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines...
Fotos und Videos
Eindrücke zur Basler Fasnacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Skigebiet Carezza in den Dolomiten
Bildgalerie
Fotostrecke
Winterberg ist WM-Schauplatz
Bildgalerie
Wintersport
article
7247768
Winterabenteuer und Gaumenfreuden im Frankenwald
Winterabenteuer und Gaumenfreuden im Frankenwald
$description$
http://www.derwesten.de/reise/winterabenteuer-und-gaumenfreuden-im-frankenwald-id7247768.html
2012-11-01 08:45
Reise,Frankenwald,Bayern,Naturschutzgebiet,Thüringen,Höllental,Wanderungen
Reise