Welcher Rucksack für das Wandern am besten geeignet ist

Gipfelstürmer - Wandern ist im Allgäu auch im Herbst bei vielen Urlaubern eine der beliebstesten Aktivitäten.
Gipfelstürmer - Wandern ist im Allgäu auch im Herbst bei vielen Urlaubern eine der beliebstesten Aktivitäten.
Foto: Allgäu GmbH
Was wir bereits wissen
Vor einer geplanten Wanderung sollte der richtige Rucksack ausgesucht werden. Wichtig sind dabei vor allem die Rückenlänge und ein optimaler Sitz.

Gauting.. Die richtige Einstellung der Rückenlänge verhindert, dass ein Rucksack auf längeren Wanderungen zur Last wird. Denn nur wenn der Rucksack zur Länge des Oberkörpers passt, wird die Traglast gleichmäßig verteilt, erklärt die Zeitschrift "Alpin" (Ausgabe 3/2015), die zehn Allround-Modelle mit 40 Litern getestet hat. Ein verstellbares Rückenteil erleichtert die Anpassung.

Optimal sitzt der Rucksack, wenn die Schulterbänder fest anliegen und der Hüftgurt den Beckenknochen ganz umschließt, erläutert "Alpin". Außerdem darf die Hüftflosse, der gepolsterte Teil des Hüftgurtes, nicht zu kurz sein. Um das Volumen des Rucksacks voll ausnutzen zu können, ist ein höhenverstellbarer Deckel unverzichtbar. (dpa)