Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Ratgeber

Vorsicht bei WLAN-Nutzung per Smartphone oder Tablet im Ausland

26.06.2012 | 08:45 Uhr
Vorsicht bei WLAN-Nutzung per Smartphone oder Tablet im Ausland
Wer sich für den Urlaub ins Ausland begibt, sollte unbedingt auch die mitgenommenen mobilen Geräte entsprechend vorbereiten.

Hamburg.  Wer mit seinen mobilen Geräten im Ausland das WLAN nutzt geht ein hohes Risiko ein, Opfer von Hacker-Attacken zu werden. Entsprechende Vorkehrungen vor dem Urlaub verhindern dies. Noch daheim installierte Updates und spezielle Apps sorgen für optimalen Schutz.

Wer ein Smartphone oder Tablet mit in den Urlaub nimmt , sollte das mobile Gerät für einen sicheren Auslandseinsatz vorbereiten. So könnten Nutzer im eigenen, geschützten WLAN aktuelle Updates installieren, bevor es auf Reise geht, rät die Fachzeitschrift Computerbild in ihrer aktuellen Ausgabe (Heft 14/2012).

Downloads im Ausland über ungesicherte WLAN-Hotspots seien dagegen teuer und riskant . Wer seinen Datenbestand per Backup sichere, behalte zudem auch beim Verlust des Geräts seine Daten. Damit sich niemand Zugang zu persönlichen Daten verschaffen kann, sollte stets die Code-Sperre eingeschaltet bleiben.

Kostenlose WLAN-Hotspots meiden

Computerbild empfiehlt zudem, für Reiseschnappschüsse Online-Speicher zu nutzen, damit die eigene Speicherkarte während des Urlaubs nicht überquillt. In einer geschützten Cloud könnten auch wichtige Reisedokumente hinterlegt werden wie etwa Kopien vom Reisepass und vom Flugticket.

Von Cloud-Diensten mit unverschlüsselter Datenübertragung rät die Fachzeitschrift dagegen ab: Fremde könnten dabei durch Sicherheitslecks Zugriff auf Ordner mit privaten Daten erhalten. Gleiches gelte für kostenlose WLAN-Hotspots. Mit Apps wie "DroidSheep" und "FaceNiff" würden Hacker sogenannte Session-Cookies stehlen und so Zugriff auf fremde Twitter-, Facebook -, Ebay- und Amazon-Konten bekommen.

Schutz vor Hacker-Angriffen

Abwehren ließen sich solche Attacken mit der Android-App "DroidSheep Guard". Die App "Lookout - Free" warne Apple-Nutzer vor unsicheren WLANs. Zudem sollten Nutzer im Ausland ihren Zugriff auf passwortgeschützte Internetangebote etwa fürs Online-Banking oder Online-Shopping beschränken.

Sicherer sei es, Online-Dienste per App zu nutzen, da diese oft sicher verschlüsselte Verbindungen anböten. In der Facebook-App etwa lasse sich die sichere Verbindung im Menüpunkt "Sicheres Durchstöbern" aktivieren. Bluetooth sollte nur aktiviert sein, wenn es unbedingt nötig ist, betont Computerbild. Denn per Bluetooth würden Angreifer oft mit Schädlingen gespickte Dateien verschicken. (dapd)



Kommentare
26.06.2012
15:25
Vorsicht bei WLAN-Nutzung per Smartphone oder Tablet im Ausland
von MeinLieberScholli | #2

Offen wie ein Scheunentor sind die meisten Grundeinstellungen von mobilen Geräten. Das fällt mir oft im Zug oder an anderen Orten wo sich viele Menschen aufhalten auf. Dafür braucht man nur nach offenen Bluetooth Geräten zu suchen. Ab da kann man Telefonieren und anderen Blödsinn mit dem fremden Gerät anstellen, ohne das der Besitzer es merkt.

Das ähnliche gilt für W-Lan. Jeder weiss, das man überall selber mit einem Mobiltelefon einen W-Lan HotSpot erstellen kann. Loggt man sich dort ein, laufen alle Daten über ein fremdes Gerät. Und die Grundeinstellungen sind meist so eingestellt, das automatisch einfach der nächste HotSpot angewählt wird.

Also gilt: Voreinstellungen immer genau überprüfen und sich mit seinem mobilem Gerät genauestens beschäftigen. Dafür muss man zwar meist in mehreren untermenüs suchen, aber wer sicher unterwegs sein möchte, der sollte das tun.

26.06.2012
08:55
Vorsicht bei WLAN-Nutzung per Smartphone oder Tablet im Ausland
von cevers | #1

LOL! Gilt wohl nicht nur fürs Ausland und nicht nur fürs Handy...

Spezial
Erlebnisheimat Erzgebirge
Anzeige
Wanderurlaub
Sportlich & vital in (h)erzreicher Natur – Warum das Erzgebirge erholsam für Körper und Geist ist.
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines ist wie Urlaub im hohen Norden selbst: Ruhig und entspannt! Ganz bewusst verzichtet Finnlines auf Unterhaltungsshows, Animation und Entertainment.
Borkum: Einfach mal durchatmen!
Anzeige
Reise
Die Nordseeinsel Borkum überzeugt durch ein gesundes Nordseeklima und lädt zur 3. Thalasso-Gesundheitswoche
Holland-Freunde aufgepasst!
Anzeige
Holland-Freunde aufgepasst!

Ab sofort könnt ihr bei unserer „Pimp Your Bike“ Aktion einen mehrtägigen Hollandurlaub (im Wert von 649,- Euro) oder auch zwei hochwertige Koga Fahrräder (im Wert von je 999,- Euro) gewinnen. Einfach euren alten Drahtesel fotografieren, per Mail einsenden und Daumen drücken. Mehr Infos hier!

Umfrage
Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

Die Schotten haben sich gegen die Unabhängigkeit entschieden, Großbritannien bleibt intakt. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Vulkanausbruch in Island
Bildgalerie
Natur
Beeindruckende Naturaufnahmen
Bildgalerie
Natur
Österreich von oben
Bildgalerie
Aus der Luft