Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Kreuzfahrten

Verschiedene Routen für Südstaaten-Fans

Funktionen
Die American Queen ist der größte Schaufelraddampfer, der je gebaut wurde und bietet Platz für bis zu 400 Passagiere.

Südstaaten-Fans können mit der American Queen verschiedene Routen auf dem Mississippi, Ohio und Tennessee River befahren, von St. Louis nach St. Paul oder von Memphis nach New Orleans. Natürlich gehört auch der eine oder andere Landgang dazu: In New Madrid, Missouri, nimmt ein pensionierter Staatsanwalt die Kreuzfahrer mit auf einen „hayride“ – eine witzige Tour auf dem Anhänger seines Traktors. 20 Passagiere zuckeln auf Heuballen durch das Provinzstädtchen am Mississippi, hören Geschichten über die große Flut von 1927 und über die Menschen, die heimatverbunden ihre verschlammten Häuser wieder aufbauten.

In Paducah, Kentucky, ist im ältesten Gebäude der Stadt das River Heritage Museum untergebracht: ein herrlich altmodisches Dorfmuseum mit Dampfschiffmodellen und alten Fotos. Durchs Mikroskop lässt sich algengetrübtes Wasser begutachten und über Lautsprecher hört man die Biografien von Menschen am Fluss – darunter auch die der ersten Kapitänin auf dem Mississippi. Und weil der Kapitän auf der American Queen natürlich keinen anderen ans Steuer lässt, können Besucher im Schiffssimulator einen Schaufelraddampfer steuern.

Eine Stunde bevor die American Queen wieder ablegt, erklingt vom Achterdeck plötzlich ein Geklimper wie auf dem Jahrmarkt: Bordpianist Phil Westbrook sitzt an der Dampforgel und ruft die Passagiere damit zurück aufs Schiff. Dort wird bald ordentlich aufgetischt: Hummer mit Krabbenfüllung steht auf dem Menü und Schinken mit Coca Cola-Sauce. Spät am Abend sitzt man noch lange auf dem Balkon der Engine Bar. Drinnen spielt Phil die letzten Songs. Und irgendwann ist da nur noch der Sound des alten Flusses – und das leise Rauschen des Schaufelrads.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten der USA

 

Esther Delgado

  1. Seite 1: Missisippi-Feeling auf dem Schaufelraddampfer American Queen
    Seite 2: Verschiedene Routen für Südstaaten-Fans

1 | 2

Kommentare
Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines...
Aus dem Ressort
Fernmeldeturm auf dem Großen Inselsberg wird Aussichtspunkt
Thüringer Wald
Touristen, die gerne im Thüringer Wald wandern, können in dem alten Fernmeldeturm auf dem Großen Inselsberg ab dem 1. Februar Ausstellungen besuchen.
Kostenloses Internet in Tokios Metro-Stationen
Japan
Mit einer App können Touristen ab sofort in 143 Metro-Stationen in Japans Hauptstadt kostenlos im Internet Surfen. Das gilt auch für große Bahnhöfe.
Unberührte Natur auf Neuseelands Nordinsel
Aktiv-Urlaub
Neuseelands Nordinsel ist rau und oftmals noch ziemlich unberührt. Urlauber können in Sanddünen surfen und der Seele der Maori nachspüren.
Kreuzfahrt zu den Kurilen - Wo Land aus Vulkanen wächst
Ostasien
Sie sind eines der ungewöhnlichsten Kreuzfahrtziele: die Kurilen zwischen Russland und Japan. Dort gibt es Vulkane, Kraterseen - und rostige Panzer.
36 Millionen Tagesbesucher pro Jahr im Sauerland
Tourismus
"Ein fulminantes Ergebnis", freut sich Sauerland-Tourismus-Chef Thomas Weber. Laut einer Studie zieht die Region 36 Millionen Tagesbesucher an.
Fotos und Videos
Eindrücke zur Basler Fasnacht
Bildgalerie
Fotostrecke
Skigebiet Carezza in den Dolomiten
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7163198
Missisippi-Feeling auf dem Schaufelraddampfer American Queen
Missisippi-Feeling auf dem Schaufelraddampfer American Queen
$description$
http://www.derwesten.de/reise/missisippi-feeling-auf-dem-schaufelraddampfer-american-queen-id7163198.html
2012-10-08 08:45
Kreuzfahrt, Reise, Kreuzfahrten, Südstaaten, Mississippi, American Queen, Schaufelraddampfer,
Reise