Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Wirtschaft

Tourismusbranche in Portugal wächst trotz Schuldenkrise

14.02.2012 | 05:45 Uhr
Funktionen
Tourismusbranche in Portugal wächst trotz Schuldenkrise
Die Tourismusbranche in Portugal konnte 2011 trotz Schuldenkrise einen Zuwachs von 9 Prozent verzeichnen.Foto: TDP/Regiao de Turismo do Alto Minho

Lissabon.  Für Portugal gab es im vergangenen Jahr trotz der Rezession einen kleinen Lichtblick: Die Tourismusbranche konnte im Vergleich zu 2010 einen Zuwachs um 9 Prozent verzeichnen. Rund 7,44 Millionen ausländische Besucher übernachteten demnach 2011 in dem Urlaubsland - ein Rekord.

Für die rezessionsgeplagte Wirtschaft in Portugal wenigstens einen Lichtblick: die Tourismusbranche. Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Besucher stieg im vergangenen Jahr inmitten der Schuldenkrise auf einen Rekord von 7,44 Millionen, wie die Statistikbehörde am Montag mitteilte. Im Vergleich zum Jahr 2010 ist dies ein Zuwachs um neun Prozent.

Der Umsatz der Hotelbranche stieg um fast sechs Prozent auf 1,91 Milliarden Euro. Portugal befindet sich in der schwersten Rezession seit den 70er Jahren und konnte nur mit einem internationalen Hilfspaket die Pleite abwenden. Die Tourismuswirtschaft hat einen Anteil von zehn Prozent am Bruttoinlandsprodukt. (reuters)

Kommentare
Spezial
Finnlines
Anzeige
Reise
Die Reederei Finnlines ist aktuell der einzige Anbieter von direkten Fährverbindungen von Deutschland nach Finnland.  Das Anbord-Konzept bei Finnlines...
Entspannt läuft es einfach besser
Anzeige
Reise
Piste oder Palmenstrand, Kurztrip oder Daueraufenthalt: Immer mehr Deutsche packen jetzt kurz vor Weihnachten oder direkt zu Beginn des neuen Jahres...
Fotos und Videos
Eine faszinierende Reise um die Welt
Bildgalerie
Fotostrecke
Superlative im Advent
Bildgalerie
Fotostrecke
Leserkalender-Einsendungen Oktober
Bildgalerie
Reisebilder
Texanischer Sand für Meisterwerke
Bildgalerie
Tourismus